75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2024, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Ukraine-Krieg

    Odessa unter Beschuss

    Hafenstadt weiter Ziel russischer Raketen und Drohnen. Munitionslager auf Krim explodiert. Moskau fordert Nachbesserung an Getreideabkommen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Nicht mit Indien

    Neben dem Ziel Indien gegen China in Stellung zu bringen, bietet Habeck den deutschen Unternehmen das Land als alternativen Absatzmarkt und Wirtschaftsstandort an. Passt? Eher nicht.
    Von Jörg Kronauer
  • Mauerspringer des Tages: Travis King

    US-Medien malen den Teufel an die Wand mit ihren Spekulationen, was dem nach Nordkorea geflohenen Soldaten Travis King bevorsteht. Sie sollten sich eher fragen, warum die eigene Propaganda anscheinend nicht mehr wirkt.
    Von Jörg Tiedjen
  • Arbeitskampf

    International gegen Amazon

    Zum »Prime Day« streikten Beschäftigte des Onlineriesen. Mitarbeiter nach zehn Jahren Arbeitskampf über Staatsgrenzen vernetzt.
    Von Dilan Baran, Hamburg
  • Onlinekonzern

    Beschäftigte unter Beobachtung

    Katastrophale Arbeitsbedingungen bei Amazon bestehen schon seit Langem. Gewerkschaften wie Verdi mussten sich über Jahre den Zugang zum Unternehmen erkämpfen.
    Von David Maiwald
  • Faschismustheorie

    Exportierter Faschismus

    Wie über den Kapitalexport auch Herrschaftsinhalte transportiert werden. Die Möglichkeit faschistischer Herrschaft im Interesse des Monopolkapitals in abhängigen Ländern.
    Von Jürgen Lloyd
  • Aktion gegen Wagner-Festspiele

    »Hier zeigen sich Politiker und die High Society«

    In Bayern organisiert das Bündnis »Festspieldämmerung« einen antifaschistischen Protest gegen die diesjährigen Wagner-Festspiele in Bayreuth. Ein Gespräch mit Daniel Herder vom Antifaschistischen Aktionsbündnis Nürnberg.
    Interview: Hendrik Pachinger
  • CSU im Wahlkampfmodus

    Respekt für Vermögende

    Bayern: CSU-Landesgruppe im Bundestag kommt vor Landtagswahl zur Klausur in Kloster Andechs zusammen. Agenda arbeitet sich an Ampelkoalition ab.
    Von Kristian Stemmler
  • Ampel will »De-Risking«

    Baerbock zu Gast beim Kapital

    Außenministerin macht auf Sommertour Station in Konzernzentralen und wirbt für China-Strategie.
    Von Marc Bebenroth
  • Altersvorsorge

    Vabanquespiel mit Steuergeld

    Im Kern lautet das Konzept der Regierungskommission: Die öffentlich alimentierte Abzockerei geht weiter – unter anderem Namen und mit höherem Risiko.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Fußball

    Werktag unter Herthanern

    Es wirkt fast so, als ob da jemand seine Truppen sammelt. 70, 80 Leute scharen sich vor der Verdi-Bundeszentrale in Berlin hinter dem, der vorangeht. »Hallo, wir sind von Hertha, wo lang zur Betriebsversammlung?«
    Von Oliver Rast
  • Bürgerlicher Aktionismus

    »Gerade die Straßenblockaden sind unglaublich effektiv«

    NRW: Fahrzeughalter attackieren Aktivisten der Gruppe »Letzte Generation« bei einer Aktion in Bottrop. Ein Gespräch mit Malte Nierobisch, der an dem Protest teilnahm.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Internationale Solidarität

    Washington vor Gericht

    Auf dem »Gipfel der Völker« in Brüssel wurde für November ein Internationales Tribunal angekündigt, um die USA wegen ihrer Blockade Kubas zu verurteilen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Kampf um Generalstaaten

    Fast schon ein Führungstreffer

    In den Niederlanden bilden Grünlinke und Partei der Arbeit nach einer Mitgliederumfrage erstmals eine gemeinsame Wahlliste. Auch eine Fusion ist nicht mehr ausgeschlossen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Vereinigtes Königreich

    Amnestie für Mörder

    In Großbritannien hat das Unterhaus ein neues Gesetz zum Nordirland-Konflikt beschlossen. Bei Kooperation mit neugeschaffener Behörde gehen Kriegsverbrecher straffrei aus.
    Von Dieter Reinisch
  • Transnistrien

    Kommunistenchef anscheinend ermordet

    In Transnistrien ist der Oppositionsführer Oleg Horjan tot aufgefunden worden. Möglicher Hintergrund könnte seine öffentlich geäußerte Kritik an der Regierung in Tiraspol sein.
    Von David Hoffmann

Wenn die Hessen und Bayern 44 Jahre draufgekriegt hätten auf die zwölf Jahre Nazidiktatur, dann wären sie heute auch eine andere Völkerschaft.

Exbundespräsident Joachim Gauck dozierte am Dienstag abend in der ZDF-Sendung »Markus Lanz« über eine »braune Diktatur« und »eine rote«.
  • Welthandel

    Deutsche Minister in Indien

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ist am Mittwoch zu einer mehrtägigen Reise nach Indien aufgebrochen. Vordergründig geht es darum, der deutschen Wirtschaft größere Anteile am indischen Markt zu erschließen.
    Von Jörg Kronauer
  • Streiks von Lkw-Fahrern

    Räder still in Gräfenhausen

    Auf symbolträchtigem Rasthof an der A 5 in Hessen sind wieder Lkw-Fahrer wegen ausstehender Löhne in den Ausstand getreten. Arbeitskampf könnte beispielhaft für verbandsfreie wie politische Streiks sein.
    Von David Maiwald
  • Getreideabkommen

    Westen lässt hungern

    Nahrungs- und Düngemittelexporte aus Russland werden um jeden Preis blockiert, das geht bis zur Sprengung einer Ammoniakpipeline: Hintergründe der Aufkündigung des Getreideabkommens durch Moskau.
    Von Eike Seidel
  • Energieversorgung

    Total Energies im Irak

    Total Energies plant Großprojekte im Irak. Bagdad und Teheran vereinbaren Tauschgeschäft Öl gegen Gas.
    Von Knut Mellenthin
  • Antifaschismus

    Lob der Gastfreundschaft

    Eine Kindheit unter Künstlern und Kommunisten: Die frohen Erinnerungen der Wiener Psychologin Sabine Neumann-Röder.
    Von Erich Hackl
  • Literatur

    Gefahrensucher

    Vier Metalheads fahren früh los, gen Hamburg. Exodus und Testament machen Halt in der Markthalle. Die Vorbereitungen beginnen schon während der Fahrt.
    Von Frank Schäfer
  • Kulturgeschichte

    »Ost-Öse und West-Schraube«

    Su Tiqqun beschreibt die jetzt posthum von der Immobilienmafia bestätigte Eingemeindung des einstigen Tacheles aus der Dynamik des Tacheles selbst.
    Von Erwin Grave
  • Vietnam-Solidarität

    Nähnadeln für Haiphong

    Damit die Solidarität nicht nachlässt: Dem Germanisten und Vietnam-Kenner Günter Giesenfeld zum 85. Geburtstag.
    Von Norman Paech
  • Nachschlag: Schweigen

    Seit Samstag befinden sich 350 der 1.500 festen Freien beim RBB im Ausstand. Über den Sender hört und sieht man davon: nichts. Getreu der Devise: Das versendet sich.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Union Busting

    Regierung mobbt Personalvertreter

    Österreich: Staat will unliebsame Beschäftigte bei Wiener Zeitung loswerden. Gewerkschaft klagt vor Arbeitsgericht.
    Von Dieter Reinisch
  • Fußballrealität

    Wem gehört der Fußball?

    »Wenn jemand hier investiert, dann sind wir es!« Eine Faninitiative des FSV Zwickau zeigt Alternativen zum Ausverkauf.
    Von Lara Schauland
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Mir wurde bei Vivantes der Rausschmiss am sechsten Tag nach der OP damit erklärt, dass ich in einem Wirtschaftsunternehmen sei, obwohl ich dachte, mich in einem Krankenhaus zu befinden. «

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!