Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg gegen Afrin

    Wut auf Kriegstreiber

    Der Feldzug Erdogans gegen das nordsyrische Afrin weitet sich aus. Kurdische Verbände bezeichnen Deutschland als »indirekte Kriegspartei«
    Von Peter Schaber
  • Wehrhahn-Prozess

    Die Eitelkeit des Neonazis

    Bundeswehrsprengstoff: Morgen beginnt in Düsseldorf der Prozess gegen den mutmaßlichen Wehrhahn-Attentäter Ralf S.
    Von Elli Streck
  • Kapitalismus

    Kein Geld der Welt

    Anders als Euro oder Dollar sind Kryptowährungen wie der Bitcoin kein allgemeines Tauschäquivalent. In Zeiten eines drastischen Kapitalüberhangs sind sie nichts weiter als eine instabile Kapitalanlage.
    Von Lucas Zeise
  • Bundestag

    Bundestag beschließt Ausschussverteilung

    Aus welchen Fraktionen die jeweiligen Vorsitzenden der Ausschüsse kommen, darauf haben sich die parlamentarischen Geschäftsführer vorerst einigen können. Eine entsprechende Liste wurde am Dienstag öffentlich
  • Politische Justiz

    Sozialist vor Gericht

    Terrorismusprozess gegen mutmaßlichen DHKP-C-Kader Musa Asoglu beginnt am Donnerstag in Hamburg. Gewalttaten werden ihm nicht vorgeworfen
    Von Nick Brauns
  • Sexismus

    Einbildungen eines Ultrarechten

    Der in München bekannte Neonazi Karl-Heinz Statzberger ist am Dienstag wegen Beleidigung verurteilt worden. Er will davon ausgegangen sein, dass die Betroffene »dem horizontalen Gewerbe« nachgehe.
    Von Sebastian Lipp, München
  • Wohnungsnot

    Mieten rauf, Beihilfen runter

    Strittige Analyse: In Oldenburg sollen Hartz-IV-Bezieher geringere Zuschüsse erhalten. Anwalt kritisiert zu niedrige Wohnkosten als bundesweites Problem
    Von Susan Bonath
  • WEF

    Kapitalisten im Tiefschnee

    Mit dem WEF in Davos startet das jährliche Stelldichein von Eliten aus Wirtschaft und Politik. Mögliche Kritik wird vorsorglich ausgesperrt
    Von Florian Sieber
  • Brasilien

    Urteil über Brasilien

    Stunde der Entscheidung in Porto Alegre. Gericht befindet über das politische Schicksal von Expräsident Lula da Silva
    Von Peter Steiniger
  • Polen

    Rechts von der Wand

    Nach TV-Reportage über Hitler-Geburtstagsfeier diskutiert Polen, ob es ein Naziproblem hat
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Venezuela

    Störfeuer aus Brüssel

    EU verhängt weitere Sanktionen gegen Venezuela. China will Zusammenarbeit mit Caracas ausbauen
    Von André Scheer

Zitat des Tages

Modi bringt einen Hauch von Gandhi ans WEF

Die Eröffnung des World Economic Forum (WEF) in Davos durch Indiens amtierenden Ministerpräsidenten Narendra Modi erinnerte die Neue Zürcher Zeitung (Onlineausgabe) am Dienstag an den berühmten indischen Widerstandskämpfer und Pazifisten Mahatma ­Gandhi.
  • Führungsanspruch

    Choose France

    Das Bett für die neoliberale Elite ist gemacht: Frankreichs Präsident Emanuel Macron umwirbt in Versailles die globale Wirtschafts- und Finanzaristokratie
    Von Hansgeorg Hermann
  • Geldwäsche

    EU-Minister zeigen Milde

    Besserung gelobt: Finanzminister der Europäischen Union vermeiden hartes Vorgehen gegen Steueroasen
  • Oper

    Durchgehend herrscht Vergröberung

    Auch sonst ist die Bühne armselig: Calixto Bieitos Inszenierung der spätromantischen Franz-Schreker-Oper »Die Gezeichneten« an der Komischen Oper Berlin
    Von Kai Köhler
  • Maus, Eisenstein, Stephan

    Am Montag wurde auf Hollywood eine Dame mit einem Stern geehrt, die zur »#MeToo«-Debatte etwas hätte beitragen können, denn vor fast 90 Jahre wurde Minnie Maus vor Kater Karlo gerettet.
    Von Jegor Jublimov
  • USA

    Nebel über Nebel

    Der Plan für den ersten großen Spaziergang. Blues, Chess Records, Tommy Gun’s Garage, Chicagoer Feuerwehr … Und dann das. Nebel über Nebel. Wir stiefeln trotzdem los. Nebel ist Leben, die herrliche Waschküche.
    Von Peter Wawerzinek
  • Rotlicht: Konzentrationslager

    Der Begriff Konzentrationslager ist seit der Naziherrschaft in Deutschland eindeutig mit dieser verbunden. Einrichtungen dieser Art – wenn auch nicht zum systematischen Massenmord – gab es indessen auch schon früher.
    Von Knut Mellenthin
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Dazugelernt

    Rechter Flügel der »Mitte«

    Rechter Opferkult in Magdeburg: AfD präsentiert sich auf bürgerlicher Festmeile »gegen rechts« und wettert gegen »Antidemokraten«.
    Von Susan Bonath
  • Neonazis im Süden

    Braune Soß in Nordbayern

    Die Broschüre »Braune Soß aus Nordbayern« hat Ende vergangenen Jahres ein Autorenkollektiv aus der Region veröffentlicht. Darin geht es um neu entstandene, aber auch aus Verbotsgründen neu verpackte alte Strukturen.
    Von Uschi Panda
  • Völkerrechtswidriger Überfall

    Partei- und Fraktionschefs der Linken rufen zum Protest gegen den Krieg der Türkei in Syrien. Außerdem: DKP-Chef kommentiert den SPD-Parteitag
  • Fußball

    Römischer Beton

    Im italienischen Fußballverband muss sich dringend etwas ändern. Doch die besten Chancen auf die Führung hat ein Spezi Silvio Berlusconis
    Von Rouven Ahl
  • Perisic’ Wecker

    Am Sonntag blickte die Fußballwelt auf Mailand, wo im Topspiel der Serie A Inter und die AS Roma aufeinandertrafen. Der Meisterschaftszug ist für beide abgefahren, doch ging es um die Champions League.
    Von André Dahlmeyer