Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Attentatspläne

    Razzia bei Kollegen

    Polizist und Anwalt in Mecklenburg-Vorpommern des Rechtsterrorismus verdächtigt. Anschlagsziele waren Linke. Bundesanwalt schaltet sich ein
    Von Markus Bernhardt
  • Scharfe Dienstwaffen

    Deutschlands »tiefen Staat« gibt es seit 1871. Sein Wesen hat sich seitdem kaum verändert.
    Von Sebastian Carlens
  • Systemgegner des Tages: MTV

    Nachdem sie in einem Cellophan-Astronautenkostüm von der Decke gefallen ist, stellt Popsängerin Katy Perry auf der Bühne fest: »Die Welt brennt.«
    Von Leonie Haenchen
  • Gipfelproteste

    Stunde der Hardliner

    Ein hartes Durchgreifen der Justiz gegen randalierende Gipfelgegner hatten Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am 8. Juli gefordert. Hamburgs Justiz pariert.
    Von Kristian Stemmler
  • Grundrechte

    Warnung vor Polizeistaat

    Gewerkschafter setzen sich gegen Polizeiübergriffe bei G-20-Gipfel in Hamburg zur Wehr
    Von Markus Bernhardt
  • Arbeitsmarktpolitik

    Lohnfrage im Mittelpunkt

    Gegen unsichere Jobs: Partei Die Linke präsentiert Vorschläge für ein neues Normalarbeitsverhältnis
    Von Stefan Thiel
  • Antifaschismus

    »Der Tatvorwurf ist ziemlich lächerlich«

    Antifaschisten beteiligten sich an Sitzblockaden. Anklage spricht von Gewalttätigkeit gegen Menschen oder Sachen. Gespräch mit Mischa Aschmoneit
    Von Markus Bernhardt
  • Bangladesch

    »Quecksilber, Arsen werden freigesetzt«

    Der Betrieb eines neuen Kohlekraftwerks in Bangladesch hätte verheerende ökologische Folgen. Gespräch mit Anu Muhammad
    Interview: Wolfgang Pomrehn
  • Naturkatastrophen

    Warten auf Hilfe

    In Sierra Leone und den USA müssen Tausende vor Flutkatastrophen fliehen
  • Weltfestspiele

    Kampf um Inhalte

    Im Oktober finden in Sotschi die 19. Weltfestspiele der Jugend und Studenten statt
    Von Uwe Durak
  • NATO-Manöver

    Kein Meer des Friedens

    Schweden und Finnland öffnen sich der NATO für ein Großmanöver an der Ostsee
    Von Gregor Putensen
  • Syrien

    IS auf dem Rückzug

    Syrische und libanesische Armee, Hisbollah und kurdische YPG rücken gegen Dschihadistenmiliz vor
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Ecuador

    Der Riss wird tiefer

    Weitere Regierungsmitglieder brechen mit Ecuadors Präsident Lenín Moreno
    Von Volker Hermsdorf

1987 erhielt der Ökonom Robert Solow den Nobelpreis für den Nachweis, dass mehr Wirtschaftswachstum nicht durch härter arbeitende Menschen ausgelöst werde, sondern von intelligenter arbeitenden Menschen.

Der Hochschullehrer Nico Stehr in einem Gastkommentar der Welt am Montag. Der Wissenschaftler Solow forschte zu den Auswirkungen technologischen Fortschritts auf die Wirtschaft.
  • Finanzhaie

    Auf der Resterampe

    Ukrainische Anleihen wurden deutlich unter Wert ausgegeben. Bei US-Investoren klingeln nun die Kassen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Finanzcrash

    Risiken wie 2007

    Notenbanken fördern den Kauf von Unternehmensanleihen. Doch die Gewinnerwartung sinkt
    Von Simon Zeise
  • Tanz

    Umgekehrter Striptease

    »Occupation«, Besetzung, ist eine zentrale Werkkategorie von La Ribot. Von der Straße in die Kunst
    Von Tom Mustroph
  • Friesenforschung

    Für den Forscher Hans Peter Duerr war klar, dass alte mittelmeerische Hochkulturen mit ihrer Segelkunst die Nordsee quasi »entdeckt« und einen gewissen Tauschhandel mit den Friesen betrieben hatten.
    Von Helmut Höge
  • Akademie Badeanstalt

    Arsch und Bombe

    Wer niemals Alexandra Kollontai gelesen hat, wird auch nie kapieren, was kommunistische Partnerschaftsmodelle überhaupt bedeuten, wenn in der Zukunft das bürgerliche Ehegefängnis fehlen wird
    Von Hagen Bonn
  • E-Musik

    Magischer Soundtrack

    Alle sind einig: Peter Sellars und Teodor Currentzis haben »La Clemenza di Tito,« dieses schon zu ihrer Zeit rettungslos veraltete Huldigungsstück, »radikal aktualisiert«.
    Von Stefan Siegert
  • Dissident Garden

    Heinz R. Ungers mit der Band Schmetterlinge bei den Wiener Festwochen 1976 aufgeführte »Proletenpassion« zur Geschichte der Arbeiterbewegung erfährt ein Update vom Autor selbst, Gustav und Knarf Rellöm
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Scholz gets the blues

    Bei »Anne Will« saßen diesen Sonntag Sahra Wagenknecht, Olaf Scholz und Armin Laschet zusammen, um über die soziale Frage zu diskutieren. Scholz ging es schon gar nicht mehr darum, den Wahlkampf zu gewinnen ...
    Von Sebastian Carlens
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Arbeitskampf

    Frauen im Streik

    Weibliche Beschäftigte spielen in Arbeitskämpfen eine wachsende Rolle. Doch die Verhandlungen führen weiterhin Männer – zum Beispiel im Sozial- und Erziehungsdienst
    Von Daniel Behruzi
  • Schweiz

    Umbau oder Abbau?

    Der Schweizer Medienkonzern Tamedia plant Umstrukturierungen. Angeblich soll es keine Kündigungen geben
    Von Florian Sieber
  • Sportgeschäft

    »Im Investitionsmodus«

    Damit im US-Fußball noch mehr Geld fließt, soll expandiert werden. Für Milliardäre gilt es als Prestigegewinn, sich einen Fußballklub zu halten.