Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Terror mit deutschen Waffen

    Syrische Armee erbeutet in Aleppo Gewehre von Heckler & Koch und Gasmasken von Dräger. Aufständische halten Einwohner im Kampfgebiet fest
    Von Karin Leukefeld, Aleppo
  • Trump, quo vadis?

    Gut zwei Wochen nach seiner Wahl zum 45. Präsidenten der USA hat Donald Trump viele seiner heißesten Unterstützer gegen sich aufgebracht.
    Von Knut Mellenthin
  • Das »kurdische Guernica«

    Sirnak: Betretungssperre für Bevölkerung aufgehoben. Nach monatelangem Beschuss sind von der Stadt nur noch Ruinen geblieben
    Von Nick Brauns
  • »Uns blieb nur die Flucht«

    Der Krieg der türkischen Regierung gegen die Kurden zwingt immer mehr Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Ein Gespräch mit Cudî B.
    Interview: Sukriye Dogan und Ulla Jelpke
  • Die Macht im Netz

    Apple, Amazon, Google und Facebook: Über Konzentration, Konkurrenz und Einfluss der großen Internetunternehmen
    Von Ulrich Dolata
  • »Abschiebung geht vor Ausbildung«

    Bayrisches Innenministerium behindert Unternehmen, die Flüchtlinge beschäftigen wollen. Bundesgesetze werden im Freistaat ignoriert. Gespräch mit Stephan Dünnwald
    Interview: Gitta Düperthal
  • »Vollkommene Verunstaltung«

    Denkmalschützer, Linke und kritische St.-Pauli-Fans sind verärgert über die Investorenpläne zur Aufstockung des Hochbunkers auf dem Heiligengeistfeld.
    Von Kristian Stemmler
  • Kriegerisch veränderte Sachlage

    Verteidiger im Düsseldorfer PKK-Prozess gegen den kurdischen Exilpolitiker Ahmet Celik beantragt Rücknahme der Verfolgungsermächtigung.
    Von Claudia Wangerin
  • Und sie streiken doch

    Airline scheitert mit Antrag auf einstweilige Verfügung gegen die Arbeitsniederlegung. Ausstand auf Donnerstag ausgeweitet. Bedeutender Konflikt auch bei Billigtochter Eurowings
    Von Daniel Behruzi
  • Protest

    Am Dienstag demonstrierten Anhänger der Partei Fanmi Lavalas für ihren Präsidentschaftskandidaten Marise Narcisse.
  • Zeitenwende in Thailand

    Staatlich verordnete Trauer um verstorbenen König: Hunderttausende schwören Monarchie die Treue
    Von Jonas Ziegler, Bangkok
  • Krimi in Podgorica

    Montenegro bekommt neue Regierung. Westintegration soll vorangetrieben werden. Putschvorwürfe gegen kriminelle Organisation
    Von Roland Zschächner
  • Ankaras langer Arm

    Türkischer Geheimdienst soll Kurden in Europa zur Spionage zwingen
    Von Kevin Hoffmann, Istanbul

Liebe Grüne, ich denke, ihr seid eine progressive Partei. Was lasst ihr euch eigentlich von dem Kretschmann alles bieten? Der ist ja konservativer, als die Polizei erlaubt.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann am Mittwoch in der Generaldebatte des Bundestages
  • Ihr habt uns nicht gesehen!

    Schäuble und Co. sollen sich in Berlin getroffen haben. IWF hält Beteiligung am 86-Milliarden-Euro-Kredit für Athen weiter offen.
    Von Simon Zeise
  • Armer Durchschnittsdeutscher

    Global Wealth Report: Zahl der Millionäre weiter gewachsen, Kluft zwischen Oben und Unten auch
    Von Ralf Wurzbacher
  • Wir heben ab

    Sie sagen, sie sind keine bayrische Band, sondern eine Band, die aus Bayern kommt. Ihre Botschaft ist universal: »Frei. Sein. Wollen«
    Von Christof Meueler
  • Den Kapitalismus vor sich selbst retten

    Das Gebaren großer Konzerne ist in Dietmar Palans Augen »Munition für rechte und linke Populisten«. Wobei es linken Parteien nicht zur Ehre gereicht, im weiteren Verlauf seines Textes nicht mehr vorzukommen.
    Von Thomas Wagner
  • Die Waffen der Ämter

    Der Film leistet, was Naturalismus im besten Fall leisten kann. Lebenswelt und Haltungen der Protagonisten sind präzise gezeichnet. Nur darum wird deutlich, was der Krieg anrichtet, den die Ämter gegen die Armen führen.
    Von Kai Köhler
  • Die Geschichte der Vicky L.

    Guten Tag, darf ich mich vorstellen? Ich heiße Vicky, Vicky L.; ich bin als Sängerin in der Unterhaltungsbranche tätig.
    Von Wiglaf Droste
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Mal eben einen Maas mieten

    ZDF-Magazin »Frontal 21«: SPD-Agentur vermittelt Mauscheleien zwischen Bonzen und Genossen. Das lässt sie sich was kosten.
    Von Susan Bonath
  • A beautiful mind

    Gegenpressing ist der beste Spielmacher – diese Feststellung funktioniert in Martin Rafelts Buch »Vollgasfußball – Die Fußballphilosophie des Jürgen Klopp« als der Rote Faden.
    Von Rouven Ahl
  • CL: Tore aus Jacken

    Während die Bayer-Elf im ZSKA-Eisschrank ein Kampf- und Krampfspiel hinter sich brachte, ähnelte die Heimpartie des BVB gegen Legia Warschau einem Sonntagskick auf Tore aus Jacken im Park.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wäre es nicht klüger gewesen, sich auf einen Nichtpolitiker für das Amt des Bundespräsidenten zu verständigen? Auf jemanden, der nicht hauptsächlich durch Reden sein Geld verdient, sondern bereits »normal« gearbeitet hat?«