Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Staatsterror in Ankara

    Türkei: Polizei greift Gedenkkundgebung zum Jahrestag von Attentat auf Friedensdemonstration an. PKK sieht Regierung und IS hinter Anschlag
    Von Nick Brauns
  • Gelungene Renazifizierung

    Es galt die Verheißung Konrad Adenauers: »Man schüttet kein dreckiges Wasser aus, wenn man kein reines hat.«
    Von Otto Köhler
  • Strafverfolgerin des Tages: Dessauer Justiz

    Bei den Ermittlungen zum Feuertod von Oury Jalloh stellt sich die Staatsanwaltschaft seit Jahren blind und taub. Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen: Die Dessauer Justiz erfüllt diese Redewendung
    Von Susan Bonath
  • Repressive Ordnungsmacht

    Merkels Reise nach Äthiopien zeigt: Menschenrechte sind der Bundesregierung wichtig, wenn es gerade passt. Nicht, wenn es um Absicherung von Handelswegen und »Migrationsmanagement« geht
    Von Jörg Kronauer
  • Kampf um Einflusssphären

    Die deutsche Afrika-Politik richtet sich nicht zuletzt gegen die Sonderstellung Frankreichs auf dem Kontinent
    Von Jörg Kronauer
  • Enteignen!

    Das Problem der gesellschaftlichen Ungleichverteilung, und wie man es lösen könnte
    Von Guenther Sandleben
  • Akribisch verfolgt

    Feuertod von Oury Jalloh: Marathonprozess gegen Aktivisten soll in die zweite Runde gehen. Sie sollen Beamte beleidigt haben
    Von Susan Bonath
  • Gegensätze zementiert

    Neuer »Verteilungsbericht« gewerkschaftsnaher Stiftung: Einkommensungleichheit in der BRD auf neuem Höchststand
    Von Jana Frielinghaus
  • Mehr Sozialhilfe ausgezahlt

    Ausgaben nach Sozialgesetzbuch XII um 4,8 Prozent gestiegen, besonders bei Grundsicherung im Alter
    Von Claudia Wrobel
  • Verkehrsstörung

    In Lissabon ist es am Montag morgen zu Auseinandersetzungen zwischen Taxifahrern und der Polizei gekommen
  • Georgien träumt weiter

    Regierungspartei gewinnt erste Runde der Parlamentswahl und hofft auf Zweidrittelmehrheit
    Von Reinhard Lauterbach
  • Italiens Schande

    Seit 2007 hat sich die Zahl der Ärmsten in dem südeuropäischen Land verdoppelt
    Von Gerhard Feldbauer
  • Schwenk nach rechts in Litauen

    Erste Runde der Parlamentswahlen: Regierungskoalition verliert Mehrheit. Konservative fordern verstärkte Aufrüstung
    Von David X. Noack

Zitat des Tages

Russland hat die absolute Lufthoheit. Wenn die Russen es wollen, müssen sogar die Spatzen zu Fuß gehen.

General a. D. Harald Kujat, ehemals Generalinspekteur der Bundeswehr, am Sonntag abend im ARD-Talk »Anne Will« zu der von NATO-Hardlinern geforderten Flugverbotszone in Syrien
  • Petrobras steigt aus

    Erste Fabrik wird ab November geschlossen, Kleinbauern gehen leer aus: Das Geschäft mit dem nachwachsenden Treibstoff erwies sich für den Staatskonzern als Flop
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • IG Metall bleibt Spitze

    Der Dachverband der Industriegewerkschaften trat in Brasilien zusammen. Geändert hat sich wenig: An der Spitze des Zusammenschlusses steht erneut ein Mann aus der IG Metall
    Von Florian Wilde, Rio de Janeiro
  • »Aktionsplan ist im Wesen sozialistisch«

    Im Kampf um Arbeiterrechte verbindet der Dachverband IndustriALL linke und weniger linke Gewerkschaften. Gespräch mit Valter Sanches
    Interview: Florian Wilde, Rio de Janeiro
  • Die Rolle des Taktgebers

    »Wir sind die stärkste Nationalmannschaft der Welt«, verkündete Arturo Vidal Ende August. Drei Spiele später droht Chile die WM 2018 zu verpassen
    Von Jens Walter
  • Cool auf die Mitte

    Der Thüringer Landespokal ist ein unterschätzter Wettbewerb. Hier können auch die Kleinsten der Kleinen mal groß rauskommen und einen Platz an der DFB-Pokal-Sonne ergattern
    Von Gabriele Damtew