Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Noch viel mehr Arme

    Laut statistischem Bundesamt steigt die Armutsgefährdungsquote weiter an. Dabei werden etliche Menschen aus der Statistik raus gerechnet
    Von Claudia Wrobel
  • Pippi in New York

    Über Barack Obamas Satz, dass »die Welt in vielerlei Hinsicht weniger gewalttätig und wohlhabender als jemals zuvor« sei, können in den Kriegs- und Besatzungsgebieten nicht einmal mehr die Hühner lachen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Promilleforschung

    Der Alkoholpegel von Beate Zschäpe am 4. November 2011 sollte vor Gericht rekonstruiert werden. Im Untersuchungsausschuss stellte sich heraus, dass Tatortberechtigte keine DNA-Proben abgaben
  • Vor dem Crash

    »Beschäftigtenvertreter« brechen Gespräche ab. »Dienstgeber« versuchen beim »dritten Weg« kircheninterner Lohnfindung, einseitig Regeln zu diktieren
    Von Daniel Behruzi
  • Teuer, aber bezahlbar

    Gewerkschaft GEW fordert Milliardeninvestitionen. Finanzierung durch höhere Steuersätze für Vermögende
    Von Ralf Wurzbacher
  • Gegen die Gewalt des Staates

    Andauernde Proteste in Tulsa und Charlotte nach tödlichen Polizeischüssen auf Afroamerikaner
    Von Jürgen Heiser
  • Krieg gegen Moskitos

    Im Kampf gegen das Denguefieber wird Neu-Dehli seit gestern mit hunderten Maschinen eingenebelt. Die Stadt soll auf diesem Wege von Moskitos befreit werden, die den Dengue-Virus üb...
  • Ranziges Frankreich

    Noch mehr »Law and Order« in Paris: Regierung plant Tausende neue Gefängniszellen. Neueinstellung von 9.000 Polizisten geplant
    Von Hansgeorg Hermann
  • Bühne zur Selbstdarstellung

    Auf der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York übt sich US-Präsident Obama in Schönfärberei. Lateinamerikanische Staatschefs verurteilen imperialistische Machtpolitik
    Von Volker Hermsdorf
  • Waffen für die YPG

    USA erwägen erstmals, kurdische Volksverteidungseinheiten direkt mit Waffen zu versorgen
    Von Kevin Hoffmann, Istanbul

Da muss ich hier bekennen, dass es mich nicht besonders drängt, ihn zu treffen.

Martin Schulz (SPD), Präsident des Europäischen Parlaments, laut dpa in Berlin auf die Frage, ob er in London neben der britischen Regierungschefin Theresa May auch den »Brexit«-Befürworter und Außenminister Boris Johnson treffen werde
  • IWF knackt Argentinien

    Schuldenmachen wieder erlaubt: Präsident Macri buhlt erfolgreich um Geld und internationale Investoren. Nach »Mini-Davos«-Wirtschaftsgipfel ist nun auch der Währungsfonds wieder im Lande
    Von Robert Ojurovic
  • Prager Holding darf Lausitz kaufen

    Brüssel genehmigt Übernahme des Braunkohlengeschäfts des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall an eine dubiose Firma aus Tschechien
  • Jenseits von Montalbano

    Was und worüber Camilleri schreibt, immer rührt er eine Mischung aus sizilianischer Dialektik und Dreifaltigkeit an
    Von Wiglaf Droste
  • Sommerprovisorium

    Gleichmut strahlt die Installation »Fast leere Wohnung vor dem endgültigen Verlassensein« aus. Und Wärme
    Von Gisela Sonnenburg
  • Das Echo des Waldvögeleins

    Bei »Heimatliedern« denkt man an Trachtenträger und Dialektlieder, die von Bäumen, Bergen und Mädchen handeln. Um das zu ändern, hat Gudrun Gut postmigrantische »Heimatlieder« remixed
    Von Rafik Will
  • Aufpassen in Zombieland

    Die neue Platte hört auf den grundehrlichen Namen »Pils Pub In«. Und so berichten die 11 Songs von den furchtbaren Abenteuern der Thüringer Heroen rund um Sänger Mike Huron
    Von Fränkiboy Willmann
  • Foto der Woche

    Aus dem als »Willkommen-Center» konzipierten »Hotspot« auf Lesbos wurde ein überbelegter, von Neofaschisten bedrohter Abschiebeknast. Am Montag explodierte die Situation
  • Nachschlag: Opa war ein Nazi

    »Irgendwas will der, was wir nicht wollen«, raunen die Männer. Ist er hinter ihren Frauen her? Warum macht er ständig Notizen?
  • Verborgene Identität

    Gleich zwei neue Graphic Novels zum Thema Geschlechteridentität. Sie könnten kaum unterschiedlicher sein
    Von Mona Grosche
  • Nach dem Weg fragen

    Wer glaubt noch an das Gute? Geschäftsführer Frank Baumann feuerte seinen Freund Viktor Skripnik, obwohl er ihm eine Jobgarantie für die nächsten acht Spiele ausgesprochen hatte
    Von Rouven Ahl
  • Blutgrätsche

    Der BVB-Express rollt weiter. In den letzten drei Spielen haben die jungen Wilden 17 Tore geschossen und nur eins zugelassen
    Von Klaus Bittermann