Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
  • Stoppt endlich die Killer!

    Polizisten erschossen in Oklahoma und in North Carolina je einen Afroamerikaner. Gewaltsame Auseinandersetzungen bei Protesten
    Von Arnold Schölzel
  • Putin baut vor

    Russland kündigte am Montag die Gründung eines Ministeriums für Staatssicherheit an. Dafür gibt es gute Gründe
    Von Reinhard Lauterbach
  • Vor die Tür gesetzt

    Bei der Reichskonferenz der SPD prallten die innerparteilichen Gegensätze aufeinander. Die für den Kriegskurs stehende »Mehrheit« ging siegreich aus der Auseinandersetzung hervor
    Von Leo Schwarz
  • Für die Freiheit

    Menschenrechtler und andere politische Aktivisten haben am Mittwoch in den Philippinen den Jahrestag der Verhängung des Kriegsrechts vor 44 Jahren begangen
  • Schuldfrage ungeklärt

    Russland und Syrien weisen Verantwortung zurück. UN-Generalsekretär erhebt Foltervorwürfe
  • »Vorbild« Europa

    300.000 somalischen Flüchtlinge droht Abschiebung: In ein Land, wo jetzt schon fünf Millionen Menschen Unterstützung brauchen
    Von Knut Mellenthin
  • Seite an Seite im Irak

    PKK-Einheiten und Peschmerga gemeinsam gegen »Islamischen Staat«. Turkmenischer Politiker sieht in ihnen Besatzungstruppe
    Von Kevin Hoffmann, Istanbul
  • Bildung bleibt Luxus

    Studenten protestieren für freien Hochschulzugang. Minister will Arme nur von Gebührenerhöhung befreien
    Von Christian Selz
  • Manifiesta wird zum Erfolg

    Bei einem Festival fordert »Partei der Arbeit« Millionärssteuer und findet damit bei den Belgiern Anklang
    Von Gerrit Hoekman

Es wird immer mal wieder so der Eindruck hier erweckt, als ob wir im Bundesarbeitsministerium die Regelsätze zusammenwürfeln. Es ist aber nicht der Fall.

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am Mittwoch im Bundestag zur geplanten Anhebung der Hartz-IV-Sätze.
  • Bauen um jeden Preis

    Kampf gegen Behördenwillkür bei Landnahme in Kambodschas Boomregionen: Neues Gerichtsurteil gegen vier bekannte Aktivistinnen ruft Proteste hervor
    Von Thomas Berger
  • Deutsche Bank hängt fest am Haken

    Nach der Affäre um Manipulationen am Immobbilienmarkt und weiteren Tricksereien ist das Geldhaus jetzt wegen einer Devisenaffäre im US-Visier
  • Der Strawinskysche Bebop-Drive

    In den langsamen Sätzen hört man so etwas wie melodische Anklänge. Der alte Strawinskysche Bebop-Drive aber bleibt
    Von Stefan Siegert
  • Sozialdemokratische Grundwerte

    Bei den Sozialdemokraten steht die »Grundwertekommission« quer zur Parteiführung. Sie hält die technisch-kapitalistische Entwicklung für »menschengemacht und entsprechend auch von Menschen gestaltbar«
    Von Thomas Wagner
  • Stundenlang geheult

    Die Eltern sind von der Diagnose geschockt, wollen das Baby dann aber trotzdem zur Welt bringen. Bis zum Gespräch mit dem Arzt: »Aufsägen, Herz abkühlen, stillegen«
    Von André Weikard
  • Schwengelrecht und Ordnung

    Die Bäuerin schoss über das frisch gemähte Getreidefeld und stieß, noch schwer außer Atem, hervor: »Was machen Sie da?«
    Von Wiglaf Droste
  • Von Spaltung bedroht

    Verwertungsgesellschaft in Turbulenzen: Ausschüttungen auch weiter an Verlage?
    Von Marvin Oppong
  • Neoliberale auf Safari

    FAZ und taz wollten am Wochenende Gemeinsamkeiten zwischen linken und rechten Gegnern des Freihandelsabkommens herausarbeiten
    Von Claudia Wangerin
  • Sportwirtschaft: Die neuesten Possen

    Um reicher als Dagobert Duck zu werden, ist sein Gegenspieler Klaas Klever zu allem bereit. Er kooperiert mit den Panzerknackern und mit der Hexe Gundel Gaukeley
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es gibt doch schon genügend Freihandelsabkommen, bei denen der schwächere Partner stets über den Tisch gezogen wird – ein Beispiel ist NAFTA zwischen den USA, Kanada und Mexiko.«