Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 23.09.2016, Seite 15 / Feminismus

Polen: Protest gegen Abtreibungsgesetz

Warschau. Mehrere tausend Menschen haben am vergangenen Wochenende in Warschau gegen eine Verschärfung des Abtreibungsrechts demonstriert. Anlass war erneut die geplante Verschärfung der ohnehin restriktiven Regelungen zum Abbruch einer Schwangerschaft. Ein entsprechender Gesetzentwurf sollte am Donnerstag im Parlament diskutiert werden. Eine Bürgerbewegung hatte ihn eingebracht.

Die Veranstalter des Protests haben dem Parlament einen eigenen Vorschlag gemacht. Darin fordern sie die Liberalisierung des geltenden Rechts. Ihr Entwurf sollte ebenfalls diese Woche in den Sejm kommen. Derzeit ist in Polen ein Schwangerschaftsabbruch nur nach einer Vergewaltigung oder bei Gefahr für das Leben der Mutter sowie bei einer schweren Behinderung des Kindes möglich. (dpa/jW)

Mehr aus: Feminismus