Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Rechtspopulistin im Amt

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) stellte einen Gesetzentwurf vor, wonach Migranten aus EU-Staaten erst nach fünf Jahren Anspruch auf Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe erhalten sollen.
    Von Simon Zeise
  • Wegweisend

    Es ist vollbracht: Nach jahrelangen Auseinandersetzungen hat ver.di am Berliner Uniklinikum Charité einen Tarifvertrag für personelle Mindeststandards durchgesetzt.
    Von Daniel Behruzi
  • Fünfte Kolonne des Tages: Deutsche NGOs

    Der chinesische Volkskongress hat ein Gesetz über ausländische Nichtregierungsorganisationen (NGO) verabschiedet. Die müssen nun ihre Finanzen und Kooperationen mit chinesischen Gruppen offenlegen.
  • Auf der falschen Seite

    Angriffe auf die Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei häufen sich. Die Bundesregierung gibt sich »besorgt«, zieht aber keine Konsequenzen
    Von Sevim Dagdelen
  • Lotse in die Sackgasse

    Einer, der den Kapitalismus retten wollte, ist kein Ratgeber für Linke. Vor 70 Jahren starb der britische Ökonom John Maynard Keynes.
    Von Tibor Zenker
  • Anschlagspläne am Telefon

    Prozess gegen »dümmste Terrorgruppe Deutschlands«, die »Oldschool Society«, in München eröffnet
    Von Sebastian Lipp
  • Kuba-Blockade auch in Deutschland

    Die deutsche Bundesregierung bleibt bei Durchsetzung der US-Blockadegesetze gegen Kuba in der BRD weitgehend passiv - mit Blick auf die transatlantischen Beziehungen
    Von Heike Hänsel
  • Ein Fass ohne Boden

    Kosten auf die Allgemeinheit abgewälzt: Empfehlungen der Regierungskommission zur Finanzierung von AKW-Rückbau und Endlagerung radioaktiver Altasten stoßen bei Umweltverbänden auf Kritik.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • »Sorry an die Verlierer«

    Satirekampagne: »Bundesarbeitsministerium« entschuldigt sich für »Agenda 2010« bei Hartz-IV-Betroffenen
    Von Susan Bonath
  • »Die Menschen fürchten sich nicht mehr«

    Auslöser der Demonstrationen war eine Amnestie für 56 Personen, die in einen Abhörskandal verwickelt sind, darunter mehrere Spitzenpolitiker der herrschenden Parteien. Ein Gespräch mit Zdravko Saveski
    Interview: Roland Zschächner
  • Putsch am 15. Mai?

    Nach Ausschreitungen rechter Demonstranten am Mittwoch (Ortszeit) in Maracaibo im Nordwesten Venezuelas hat der Präsident Nicolás Maduro, die Bevölkerung zum Widerstand gegen die Gewalt aufgerufen
    Von André Scheer
  • Schießen und beschimpfen

    US-Polizisten verletzen erneut afroamerikanisches Kind. Die Schuld sucht deren Vorgesetzter bei dessen Mutter
    Von Jürgen Heiser
  • »Goebbels« gegen Pistolero

    Der Wahlkampf in den Philippinen ist mehr von persönlichen Anfeindungen als von programmatischen Alternativen geprägt
    Von Rainer Werning
  • Gerechtigkeit für Berta Cáceres

    Tochter von ermordeter Umweltaktivistin aus Honduras fordert in Berlin und Brüssel Aufklärung des Verbrechens. Kritik auch an Siemens
    Von Carmela Negrete
  • »Nur auf dem Papier«

    Teheran vermisst die im Atomabkommenen versprochenen Sanktionserleichterungen
    Von Knut Mellenthin
  • »Die Regierung schaut weitgehend tatenlos zu«

    »Die Regierung schaut weitgehend tatenlos zu« – Gewalt, besonders gegen Frauen, prägt das Leben in Mexiko. Länderschwerpunkt beim Internationalen Frauenfilmfestival. Gespräch mit Alejandra Sánchez
    Interview: Gitta Düperthal

Wir können uns einen Religionskrieg im 21. Jahrhundert wirklich nicht leisten!

Der Bundestagsabgeordnete der Linkspartei, Gregor Gysi, am Donnerstag abend in der ARD-Sendung »Menschen bei Maischberger« zum Programm­entwurf der AfD
  • BASF schont Portokasse

    Angehörige von getöteten südafrikanischen Bergarbeitern fordern vom Chemiekonzern Entschädigung. Die Unternehmensführung hält das für »unbegründet«
    Von Christian Selz
  • Mit stoischer Blues-Haltung

    Genregeschichte und ein Film zum »Nation building« in der ukrainischen Provinz: Rückblick aufs 16. »goEast«-Festival in Wiesbaden
    Von Peer Schmitt
  • Die perfekte Einrichtung

    Mutmaßlich der einzige Lenin, der nach 1990 auf deutschem Boden neu aufgestellt wurde, befindet sich in Westberlin. Er kam aus Russland angereist
    Von Carlos Gomes
  • Wasser aus Wand

    Vor zwei Jahren bot ich dem Berliner Tagesspiegel das Resultat einer langen Spurensuche zu Jesse Fairfield Carpenter an. Die Carpenter-Bremse hatte die deutschen Eisenbahnen revolutioniert
    Von Eike Stedefeldt
  • Foto der Woche

    Einen Blazer der dritten Art probierte Angela Merkel am Donnerstag aus. Anlass war die Auftaktveranstaltung zum 16. Girls’ Day im Bundeskanzleramt
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Selbstfindung und Befreiung

    Internationales Frauenfilmfestival: Hauptpreis für ein Debüt aus Ecuador. Insgesamt wurden rund 100 Werke von Regisseurinnen gezeigt
    Von Gitta Düperthal
  • Machokultur im Blick

    Im Programm »Fokus« des IFFF: Filme aus Mexiko. Kamerapreise für Spielfilm und Doku vergeben
    Von Gitta Düperthal

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.