Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Januar 2021, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • Milchbauern sauer

    3.000 Landwirte aus ganz Deutschland protestieren in München gegen Niedrigpreise für ihre Produkte. Verband wirft Regierung Tatenlosigkeit vor
    Von Jana Frielinghaus
  • Putin-Plot des Tages: Syrien-Intervention

    Der Plot zum diesjährigen Weltfriedenstag klingt zu schön, um wahr zu sein: »Russland startet überraschend eine Offensive in Syrien, um den IS zu bekämpfen«, meldeten am Diens...
  • Nur im Konflikt

    IG Metall will Werkverträge regulieren
    Von Daniel Behruzi
  • Restauration auf Raten

    Am 2. September 1945 endete mit Japans Unterzeichnung der Kapitulationsurkunde offiziell der Zweite Weltkrieg (Teil II und Schluss): Ein imperialistisches Projekt und sein Untergang
    Von Rainer Werning
  • Arbeiterkampf

    Tausende Beschäftigte versammelten sich am Montag zu einer Demonstration in der indonesischen Hauptstadt Jakarta.
  • Das andere Österreich

    Festung Europa. Großdemonstration für menschlichen Umgang mit Flüchtlingen. Regierung zeigt weiterhin Ratlosigkeit. Keine Reaktion vom »Flüchtlingskoordinator«
    Von Simon Loidl/Wien
  • Valls redet von Würde

    Festung Europa. Frankreich will alle Flüchtlinge zurückschicken, »die kein Recht haben, hier zu sein«
    Von Hansgeorg Hermann/Paris
  • Wahlkampf mit Phantom

    Zwei Tote in Belfast lassen Polizei, Politik und Presse von der IRA schwadronieren
    Von Uschi Grandel
  • Friendly fire

    Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi wird immer stärker auch von Parteifreunden kritisiert. Frühere Regierungschefs fordern Rückkehr zu Mitte-links-Bündnissen
    Von Gerhard Feldbauer

So hart es klingen mag: Ausländerfeindlichkeit war der DDR in die Wiege gelegt. Nach dem Krieg hieß die SED umgehend Scharen alter Nazis in ihren Reihen willkommen (…).

Der Kommentator Reinhard Breidenbach in der Allgemeinen Zeitung aus Mainz
  • Konkurrenz für Monsanto

    Gensoja »Made in Brasil« entstand in Zusammenrbeit mit BASF-Konzern
    Von Norbert Suchanek/Rio de Janeiro
  • Geld oder Elend?

    Eine frühere Milliardärin klagt gegen eine ehemalige Privatbank. Es geht um die Pleite des einstigen Karstadt-Quelle-Konzerns und die Hoffnung auf eine »Entschädigung«
    Von Dieter Schubert
  • Jubel der Woche: Schock, Hallervorden, Bobrowski

    Wie viele Fernsehnachmittage und -abende hat man doch vor 40, 50 Jahren mit dem verführerischen Klang von Rudolf Schock verbracht! Der aus Duisburg stammende Tenor mit dem ita...
    Von Jegor Jublimov
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Veranstaltungen

    Viel gekämpft – wenig gewonnen. Kritische Auswertung der Streiks bei Post, Bahn, Kita mit den Aktivistinnen und Aktivisten Nele Reinsdorf, Postzustellerin aus einer westdeutsc...
  • Rotlicht: German Angst

    Angst ist vielgestaltig. Ihr liegt ein unbestimmtes Bedrohungsgefühl zugrunde. Tritt sie dauerhaft auf, handelt es sich um eine Angststörung, deren spezifischer Ausdruck die e...
    Von Max Rubenstein
  • Zivilprodukte statt Kriegsgerät herstellen

    Positionspapier zur Rüstungskonversion von Bundesausschuss Friedensratschlag und Kooperation für den Frieden:
    Der Bundesausschuss Friedensratschlag und die Kooperation f...
  • Latin Lovers. Lauter böse Absichten

    Einen wunderschönen guten Morgen! Der Club Atlético Boca Juniors hat am 22. Spieltag der argentinischen Primera División im Balltreten für Jungs einen großen Schritt in Richtu...
    Von André Dahlmeyer
  • Dick im Geschäft

    Die Transferperiode ist vorbei. 412 Millionen Euro gaben die BRD-Klubs aus, in England waren es fast dreimal soviel
    Von Johannes Supe