Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. September 2020, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €! Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
  • Warschauer Muskelspiele

    Polen misstraut dem »großen Bruder« und rüstet systematisch auf
    Von Reinhard Lauterbach/Nekielka
  • Eindämmung 2.0

    Nicht nur in der Ukraine zeigen sich die Kontinuitäten US-amerikanischer Russland-Politik. Auch anderswo zündelt Washington
    Von Reinhard Lauterbach
  • Imperiales Design

    Am 2. September 1945 endete mit Japans Unterzeichnung der Kapitulationsurkunde offiziell der Zweite Weltkrieg (Teil I): Der Aufstieg des Inselstaates zur expansiven Großmacht.
    Von Rainer Werning
  • »Krieg wegen wirtschaftlicher Interessen«

    Am Antikriegstag demonstriert das Bündnis Leipzig gegen Krieg gegen Bundeswehr, Deutsche Bank und Stadtverwaltung. Ein Gespräch mit Torsten Schleip
    Interview: Simon Zeise
  • Aufrüstung um jeden Preis

    Wehrbeauftragter und Ministerin von der Leyen wollen Militärhaushalt weiter aufstocken. Häufige Einsätze der Bundeswehr im Inland
    Von Susan Bonath
  • Zurück ins Mittelalter

    Hassprediger machen wieder gegen Gleichstellung von Homosexuellen und Frauenrechte mobil
    Von Markus Bernhardt
  • Biss für zahnloses Verbot

    Berliner Bezirksämter sollen zukünftig auch online nach illegalen Ferienwohnungen suchen dürfen
    Von Claudia Wrobel
  • Disziplinierung gegen Streiks

    Linkspartei wehrt sich gegen Befristung und Leiharbeit. Mit der Kampagne »Das muss drin sein« will sie bis zu den Bundestagswahlen die Bevölkerung mobilisieren
    Von Simon Zeise
  • Befreiungsfeier

    Grundschüler der chinesischen Stadt Handan erinnerten am Montag an den Sieg über die japanischen Besatzungstruppen vor 70 Jahren.
  • Grenzschließung ausgeweitet

    Spannungen zwischen Venezuela und Kolumbien halten an. Großkundgebung in Caracas stärkt Nicolás Maduro den Rücken
    Von André Scheer
  • Damaskus unter Feuer

    Aufständische beschießen syrische Hauptstadt. Schwierige Verhandlungen über Feuerpausen
    Von Karin Leukefeld/Damaskus
  • Das Kreuz mit der Demokratie

    Großbritannien: Die Führung von Labour versucht, Jeremy Corbyn vom Parteivorsitz fernzuhalten
    Von Christian Bunke/Manchester
  • Ägypten sucht Abnicker

    Nach über drei Jahren soll es in Kairo wieder ein Parlament geben
    Von Sofian Philip Naceur/Kairo

Wir, die wir Politik beobachten, sind ja auch manchmal traurig, dass die wunderbare Erfindung der Vereinten Nationen manchmal nicht so richtig funktioniert

Bundespräsident Joachim Gauck am Montag im Gespräch mit Jugenddelegierten der UN in Bonn
  • Noch Optimismus in Bangkok

    Thailands Wirtschaft wächst im ersten Halbjahr. Zuwächse im Tourismus machten Hoffnung – bis zum Bombenanschlag vor zwei Wochen
    Von Thomas Berger
  • Sündenböcke gefunden

    Chinas Behörden beschuldigen Journalisten, Beamte und Internetkommentatoren, Auslöser der Börsenturbulenzen zu sein
  • Heißes Eisen

    Die IG BAU in Hessen will einen Gewerkschaftssekretär loswerden, der für das politische Streikrecht kämpft. Der erhält Rückendeckung.
    Von Gitta Düperthal/Frankfurt am Main
  • Was andere mitteilten

    Anlässlich des Antikriegstages geht das Netzwerk Friedenskooperative auf die Zusammenhänge zwischen aktuellen Flüchtlingsbewegungen und Rüstungsexporten ein.
  • Aus den Unterklassen. Glücklich und kaputt

    Durch die Ostbrille gesehen, nahm sich die Tabellenspitze der dritten Liga vor dem vergangenen Wochenende rosarot aus. Auf den ersten Plätzen rangierten mit Dresden, Magdeburg...
    Von Gabriele Damtew
  • Fußball: Unser Kapitano

    Portland. Nach ihrem letzten Fußballspiel griff die deutsche Exnationaltorhüterin Nadine Angerer sichtlich bewegt zum Mikrofon: »Ihr seid unglaublich!« rief sie 21.144 Fans zu...