Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Auf dem Weg zum Polizeistaat

    Tag für Tag versuchen Zehntausende verzweifelte Flüchtlinge, ihr nacktes Leben zu retten, Tausende sind bisher auf dem Weg nach Europa im Mittelmeer ertrunken. Eine humanitäre...
    Von Peter Wolter
  • Vorbereitung der Vorbereitung

    Reisen kann schnell strafbar sein: Neue Gesetze treiben den Aufbau eines Überwachungsstaates voran.
    Von Ulla Jelpke
  • Reaktionäres Sammelbecken

    Die Deutsche Polizeigewerkschaft fällt durch Stimmungsmache gegen Antifaschisten auf.
    Von Markus Bernhardt
  • Innere Aufrüstung

    Genug ist nicht genug: Polizei will mit immer bedrohlicheren Waffen ausgerüstet werden. Bürgerrechtler und Linkspartei fürchten weitere Militarisierung der Innenpolitik
    Von Lenny Reimann
  • Deso Doggs Zielgruppe

    Law-and-Order-Legenden im Faktencheck: Nicht Menschen ausländischer Herkunft sind statistisch am häufigsten kriminell, sondern Männer
    Von Claudia Wangerin
  • Flucht in den Knast

    Mit der neuen Gesetzgebung kann fast jeder Asylsuchende eingesperrt werden
    Von Ulla Jelpke
  • Ins Bein geschossen

    Der ruppige Umgang der Amsterdamer Polizei mit Flüchtlingen stellt das hehre Stadtmotto in Frage
    Von Gerrit Hoekman
  • Verfahren als Strafe

    Sächsische Spezialität: Unbequeme Kritiker werden mit konstruierten Anklagen traktiert
    Von Markus Bernhardt
  • Erspähen und zerstören

    EU will sich zur Abschottung gegen Flüchtlinge zunächst Überblick im Mittelmeer verschaffen und hofft auf UN-Mandat für Militäreinsatz gegen deren Boote. Protest aus Libyen
    Von Christian Selz
  • Klimawandel

    Streiks bei Bahn, Post und Kitas
    Von Daniel Behruzi
  • Fachkräftemangel des Tages: Henker

    Die saudi-arabische Prinzengarde hält sich gern in den Bordellen von Beirut, in den Bars von Dubai oder auf Jachten vor St. Tropez auf. Da ist es wichtig, im eigenen Land nich...
  • Vorsicht, alpiner Erdrutsch!

    Vor dem G-7-Gipfel: Russlands Präsident darf nicht nach Elmau, und die Kanzlerin wird zerlegt
    Von Willy Wimmer
  • Elmau: Gefährlicher Rentner

    Es ist vielleicht nachvollziehbar, dass sich die G-7 in Schloss Elmau vor zudringlichen Journalisten abschotten wollen. Dass sie vor wahlweise linken, islamistischen, natursch...
  • Seelsorger und Straßensperren

    Vorbereitungen für G-7-Gipfel auf Schloss Elmau in vollem Gang. Protestbündnis soll sich präventiv von Gewalt distanzieren.
    Von Claudia Wangerin
  • Online-SpezialAlles für den Auerhahn

    G7-Countdown: Mit rot-weißen Absperrbändern sollen Kollateralschäden unter Wildtieren verhindert werden
    Von André Scheer
  • Online-Spezial30.000 nach München

    Polizei rechnet mit mehr Teilnehmern an zentraler Demonstration gegen G7 als die Veranstalter
  • Magna cum laude

    Nach 78 Jahren: Die 102jährige Kinderärztin, Antifaschistin und ehemalige DDR-Bürgerin Ingeborg Rapoport erhält ihren von den Nazis verwehrten Doktortitel mit Auszeichnung
    Von Horst Schäfer
  • Online-SpezialSparkasse besetzt

    Kurdische Jugendliche protestieren in Saabrücken gegen Behinderung der Solidarität mit Rojava in Syrien. Verantwortliche des Finanzinstituts lassen räumen
  • Occupy Sparkasse

    Wegen der Kündigung eines Spendenkontos für die selbstverwaltete Region Rojava in Nordsyrien, deren Bewohner sich gegen die Terrormiliz »Islamischer Staat« verteidigen, hat am...
  • »Lucke will ganz offen die Spaltung«

    Der Flügelstreit in der »Alternative für Deutschland« hat die rechtspopulistische Partei wohl endgültig gespalten. Ein Gespräch mit Sebastian Friedrich.
    Interview: John Lütten
  • Inklusion recht und billig

    Regelbeschulung von Kindern mit Handicap gibt es bislang nur in der Sparvariante. Lehrerbefragung legt gewaltige Defizite offen
    Von Ralf Wurzbacher
  • Mit der Staatsmacht gegen »Zecken«

    Geleakte Chatprotokolle: Mehrere sächsische Polizisten stehen im Verdacht, »freundschaftlichen Austausch« mit der Neonaziszene zu pflegen
    Von Susan Bonath
  • Gorleben-Findungsspiel

    Endlagerkommission tagte in Berlin. Atomkraftgegner wehren sich weiter gegen Stationierung des radioaktiven Mülls der Republik im Wendland
    Von Reimar Paul
  • Ein unmoralisches Angebot

    Berlin: Nach Streiks des Staatsballetts macht Geschäftsführung zwiespältige Zugeständnisse
    Von Gisela Sonnenburg
  • Online-SpezialPremiere in Galway

    Irland: Prinz Charles trifft Sinn-Féin-Chef Gerry Adams
  • »Wie ein Stück Eigentum«

    Nach Kontaktsperre erstes Gespräch mit US-Gefangenem Mumia Abu-Jamal. Anwälte wollen Besuchsrecht durchsetzen
    Von Jürgen Heiser
  • Abrechnung mit dem Klerus

    An diesem Freitag stimmen die Iren in einem Referendum über die Homoehe ab
    Von Nick Brauns, Dublin
  • Instabile Lage

    Israelischer Geheimdienst warnt vor Raketen im Südlibanon. Mit der neuen Regierung in Tel Aviv dürften sich die Beziehungen weiter verschlechtern
    Von Karin Leukefeld, Beirut

Es sind die Schlepper, die Menschen in Seenot bringen, nicht die Europäer.

Kommentar der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Dienstagausgabe) zu dem von der EU angestrebten Militäreinsatz gegen Flüchtlingsschiffe im Mittelmeer
  • Standortgefährder GDL

    Wirtschaftsbosse und Politiker empören sich über Streikaufruf der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer. Linke macht Regierung für Eskalation mitverantwortlich
    Von Daniel Behruzi
  • »Aktive Stimmenthaltung«

    Trotz steigender Chancen für Linke ruft die Antifakoordination Madrid zum Wahlboykott auf
    Von Florian Osuch
  • Geschichte vor Gericht

    Serbien: Die Rehabilitierung des Tschetnik-Führers und Nazikollaborateurs Mihailovi? soll kommunistische Partisanen in Misskredit bringen
    Von Roland Zschächner