Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Protest lohnt sich

    Bamberger Schule muss nach kritischen Medienberichten Verweis gegen jungen Antimilitaristen zurücknehmen
    Von Johannes Supe
  • Aussteiger des Tages: Patrick Pichette

    Kennen Sie Patrick Pichette? Wahrscheinlich nicht. Aber ebenso wahrscheinlich ist es, dass Sie geholfen haben, ihn reich zu machen. Der Mann ist Finanzchef bei Google und hat ...
  • Neuer Schub für EU-Armee

    Vorstoß von Kommissionspräsident Juncker zum Aufbau einer europäischen Truppe stößt auf große Zustimmung in Berlin. SPD zu »100 Prozent« einsatzbereit
    Von Jörg Kronauer
  • Merkel später nach Moskau

    Bundeskanzlerin bleibt offiziellem Gedenken am 9. Mai fern. Gauck empfängt Poroschenko mit militärischen Ehren
  • Angestellte im Ausstand

    Rund 60.000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst demonstrierten am Mittwoch bundesweit unter anderem für eine bessere Bezahlung.
  • Falsche Versprechen

    Ein privater Verein wollte sich mit Millionensumme an Sanierung der Berliner Staatsoper beteiligen
    Von Benedict Ugarte Chacón
  • Pflegekräfte wollen Vorgaben

    Beschäftigte von Intensivstationen der Berliner Charité fordern verbindliche Personalstandards. Zugleich machen sie klar: Wir sind streikbereit.
    Von Daniel Behruzi
  • Sieg und Niederlage

    Rom: Berlusconi im »Ruby-Prozess« freigesprochen. Rückkehr in die Politik wenig wahrscheinlich
    Von Gerhard Feldbauer
  • Sarkozys Schatzmeister

    Frankreich: Justiz ermittelt gegen UMP-Politiker Guéant wegen Schwarzgeldaffären
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Militärpakt gegen Teheran

    Sprecher der israelischen Opposition fordert von den USA grünes Licht für Angriffe auf iranische Atomanlagen
    Von Knut Mellenthin
  • Weggesperrte Kinder

    UN-Sonderberichterstatter prangert »unmenschliche« Strafen für Minderjährige in den USA an
    Von Jürgen Heiser

Herzlichen Glückwunsch – und wenn Zeit und Lust vorhanden – herzlich willkommen in der Senioren-Union.

Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Otto Wulff, gratulierte der deutschen »Godmother of Punk«, Nina Hagen, zum 60. Geburtstag
  • Erklärungsnot in Athen

    Politisch akzeptiert? Nach der Demütigung vom Montag in Brüssel müht sich die Regierung Tsipras um Schadenbegrenzung im eigenen Land
    Von Heike Schrader, Athen
  • Solidaritätsprogramm für Griechenland

    Der Einigungsprozess zwischen der Regierung von Alexis Tsipras und der EU ist erneut vertagt worden. Die Troika hat sich durchgesetzt, Athen bisher erkenntlich nichts erreicht...
    Von Peter Grottian
  • Die Welt der Selbstoptimierer

    Patrick Schreiner hat ein erhellendes Buch über die sozialen Auswirkungen neoliberaler Ideologie geschrieben
    Von Sebastian Friedrich
  • Eine Oase der Buchkultur

    Peter Sodanns DDR-Bibliothek ist eine Alternative zum schnellebigen Literaturbetrieb
    Von Thomas Wagner
  • Geh in die Höfe

    Kunst aus den Gegenden, die man Städte nennt: Eine Erinnerung an den Maler Herbert Weitemeier aus Berlin-Kreuzberg
    Von Anja Röhl
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Gestatten: »TTIP Gabriel«

    Wachsender Widerstand gegen das geplante Freihandelsabkommen ruft die Wirtschaftspresse auf den Plan. Kritiker werden zu Spinnern und Ahnungslosen gestempelt. Von Ralf Wurzbacher
    Von Ralf Wurzbacher
  • Buchmesse und Besatzungspolitik

    Erklärung der Gruppe »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost« zur Buchmesse in Leipzig, die am heutigen Donnerstag eröffnet wird:
    »1965 bis 2015. Deutschland&nd...
  • Rote Kicker

    Der Fußballhistoriker Christian Wolter hat die Geschichte des Arbeiterfußballs in Berlin und Brandenburg untersucht
    Von Nick Brauns
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ich denke, dass hier Frau Wagenknecht nicht nur eine Position bezieht, die zu respektieren ist, sondern dass sie in diesem Fall prinzipielle Positionen vertritt, zu denen sich Die Linke immer bekannt hat.«