Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Sklavenhalter

    Patrick Chamoiseau erzählt die Geschichte von Robinson Crusoe einmal anders
    Von Gerd Bedszent
  • Unter Zugzwang

    Franz Doblers Krimi »Ein Bulle im Zug« handelt von Waffen, Geistern, Jazzdreck und ­weißen Haien
    Von Christof Meueler
  • Roboterherrschaft

    Was passiert, wenn Forscher eine Maschine bauen, die den Menschen an geistiger Kapazität weit übertrifft? Würde diese »Superintelligenz« die Existenz unserer Gattung gefährden...
    Von Thomas Wagner
  • Wissen wollen

    Karl Wimmlers Erzählungen über eine engagierte Generation
    Von Erich Hackl
  • Nichts ist unmöglich

    Der Physiker Michio Kaku schildert Science-Fiction-Szenarien mit wissenschaftlicher Erdung
    Von Michael Saager
  • Die Empirie als Waffe

    Thomas Pikettys kolossale Geschichte der Verteilungsverhältnisse im 20. Jahrhundert
    Von Georg Fülberth
  • Düstere Aussichten

    Tom Hillenbrands »Drohnenland« zeigt die Zukunft des digital hochgerüsteten Imperialismus
    Von Erik Gutendorf
  • Lob der Monopole

    Für den Finanzinvestor und Mäzen Peter Thiel ist eine bessere Zukunft ausschließlich das Resultat neuer Technologien. Entweder die Menschheit stagniert, wodurch ihre Auslöschu...
    Von Georg Tannerth
  • Amazon den Kampf ansagen

    Ein Gespräch mit Volker Oppmann über die E-Book-Plattform Log.os
    Von Interview: Kristina Petzold
  • Aus Kindersicht

    Vaddey Ratner erzählt von der Herrschaft der »Roten Khmer«
    Von Mona Grosche
  • Nichts Gehaltvolles

    Geordie Greigs Biographie über Lucian Freud plaudert gewichtig
    Von Ingo Flothen
  • Familienbefragung

    Per Leos Roman »Flut und Boden« unternimmt Tiefenbohrungen in der deutschen Mentalität
    Von Michael Girke
  • Vielfalt der Protestformen

    Die »Bibliothek des Widerstands« dokumentiert Aufstieg und Fall der ­globalisierungskritischen Bewegung
  • Klare Schlüsse fehlen

    Sebastian Werr hat ein Buch über Adolf Hitlers Verhältnis zur Musik geschrieben
    Von Stefan Amzoll
  • Luftspionage

    Ein Buch über den unerklärten Krieg am Himmel
    Von Horst Stolarski
  • Zeigen, was ist

    Über widerständige Literatur von Frauen im Iran
    Von Somayeh Ranjbar
  • IS dringt in Kobani ein

    Straßenkämpfe im Zentrum der kurdischen Stadt in Syrien an der Grenze zur Türkei. Europaweite Proteste gegen Krieg
    Von Nick Brauns
  • Totgesagte leben länger

    Die südphilippinische Abu Sayyaf trotzte mehrfach militärischen, auch US-unterstützten Großoffensiven und macht mit Geiselnahmen Front gegen den laufenden Friedensprozess
    Von Rainer Werning
  • Wirtschaft als Waffe

    USA und EU führen gegen Russland einen Krieg mit ökonomischen Mitteln.
    Von Theo Wentzke
  • »Wir können nicht die Augen verschließen«

    Linke Gruppen sammeln Geld, um die kurdischen Volks- und Frauenselbstverteidigungskräfte (YPG und YPJ) mit Waffen zu unterstützen. Gespräch mit Michael Prütz
    Interview: Interview: Gitta Düperthal
  • Weiterbaggern für »Bestand«

    Schwedens neue Regierung will Tagebauerweiterung in der Lausitz stoppen. Vattenfall-Konzern, Gewerkschaft und Landesregierungen halten dagegen
    Von Susan Bonath
  • »Freiwillig« gegen Profitinteressen

    »Internationaler Tag der menschenwürdigen Arbeit«: Entwicklungshilfeminister belässt es bei Appellen an die »Verantwortung« der Konzerne
    Von Claudia Wrobel
  • Virus ungebremst

    Ebola breitet sich weiter aus. Zahlreiche Tote in Sierra Leone. Erste Infektion in Europa. Internationale Hilfe zu langsam. Afrikanische Union fordert mehr medizinisches Personal
    Von Simon Loidl
  • »Juristischer Lynchmord«

    Anklage und Verteidigung hielten Schlussplädoyer im Prozess gegen Radovan Karadzic
    Von Roland Zschächner
  • Britannien vor dem Streik

    Gewerkschaften rufen ab kommenden Montag zu dreitägigen Protesten und Arbeitsniederlegungen gegen Kürzungspolitik der konservativen Regierung auf
    Von Christian Bunke
  • Der unsolide Draghi

    Grummeln über Beschlüsse des Rates der Europäischen Zentralbank: Warum die Rechten in Deutschland an den Geldspenden für die Banken keinen Gefallen finden
    Von Lucas Zeise
  • Ein Küsschen links

    Das Zurich Film Festival puzzelte sich Antworten auf die Zumutungen des immer tolldreister auftrumpfenden Spätkapitalismus zusammen
    Von Robert Best
  • Raus oder rein?

    Passen die Passagen? In Berlin sichtet eine Ausstellung die Träume und die Verzweiflungen von Grenzgängern
    Von Matthias Reichelt
  • Der Mut zum Denken

    Als Begründer des Konzepts der Dekonstruktion machte er sich weltweit einen Namen, seine Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Porträt zu zehntem Todestag von Jacques Derrida
  • Rotlicht: Lexikon

    Am 17. August 2014 wurde der Vertrieb der Brockhaus-Enzyklopädie eingestellt
    Von Daniel Bratanovic
  • Antifa in der Krise

    Der Bewegung fehlen die Koordinaten. Ein neuer Sammelband fordert zur Debatte auf und zeigt, was Antifaschismus nicht sein darf
    Von Steffen Trieß