Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Sturm auf Slowjansk

    Ukrainisches Militär greift mit Panzern und Hubschraubern an. Kiew warnt Zivilisten vor Unterstützung der Aufständischen. Putin: Ernstes Verbrechen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Neue Energieunion

    Befürworter einer europäischen Erdgasdiversifizierung erhalten durch den Konflikt um die Ukraine wieder Auftrieb.
    Von Jörg Kronauer
  • »Reverse flow«

    Die Ukraine bezieht neuerdings Gas aus dem Westen.
    Von Jörg Kronauer
  • Auf seiten des Umsturzes

    Als Korrespondent des Neuen Deutschland während der Nelkenrevolution in Portugal.
    Von Klaus Steiniger
  • Einigung unerwünscht

    Aussöhnung zwischen Palästinensern könnte vom Westen erdrosselt werden.
    Von Knut Mellenthin
  • Zuckerbrot und Peitsche

    Italiens Parlament verabschiedet »Reformpaket«. Steuersenkungen für wenige, massive Verschlechterungen für Arbeiter.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Erdogan hat Mitleid

    99 Jahre danach: Türkischer Ministerpräsident geht auf Nachfahren der ermordeten Armenier zu.
    Von Nick Brauns

Zitat des Tages

Das ist auch eine Frage der Ökonomie. Wir hätten auch für gewisse Teile einen Freispruch bekommen können, aber dann hätte das auch länger gedauert.

Der Exchef der Landesbank Baden-Württemberg, Siegfried Jaschinski, laut dpa nach Einstellung des Strafprozesses gegen ihn und andere Banker wegen Bilanzfälschung. Jaschinski muß nun 50000 Euro an einen gemeinnützigen Verein zahlen.
  • Es muß teuer werden

    Ein Jahr nach Fabrikeinsturz in Bangladesch: Schärferes Haftungsrecht für Textilkonzerne gefordert.
    Von Jörn Boewe
  • Hafen der Träumer

    Wilhelmshaven: Politik und Wirtschaft versprechen Aufschwung für den arbeitslosen JadeWeserPort.
    Von Burkhard Ilschner
  • Die Bücherfreundin

    Bona Peiser war Deutschlands erste Bibliothekarin. In Berlin soll nach ihr benannte Bücherei geschlossen werden.
    Von Sabine Krusen