Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
  • Kiew rechnet mit Opfern

    Ukraine: Machthaber kündigen Belagerung von Slowjansk an. Anschläge auf Flughafen Kramatorsk und Kontrollpunkt bei Odessa.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Der Kampf geht weiter

    Am Sonntag feiert Südafrika 20 Jahre Freiheit. Die Regierung kämpft noch immer mit der Macht der Konzerne..
    Von Christian Selz, Johannesburg
  • »Wir können es besser machen«

    Südafrikas Geschichte nach dem Ende der Apartheid ist eine von Fortschritten und Fehlern. Ein Gespräch mit Jeremy Cronin
    Interview: Christian Selz
  • Ironische Aufklärung

    Antimythos und apokalyptische Vision: Der Trojanische Krieg bei Euripides und Shakespeare.
    Von Thomas Metscher
  • Das gierige Biest

    Verschwundener Flug MH370: Sensationslust ersetzte Journalismus.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Pech mit dem Timing

    Wegen der Ukraine-Krise tritt in Polen sogar der Papst-Hype in den Hintergrund. Heiligsprechung am Sonntag.
    Von Reinhard Lauterbach, Nekielka
  • Einen Spaltbreit offen

    Israel droht nach Einigung der Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas mit Strafmaßnahmen.
    Von Knut Mellenthin
  • Bemühungen um Dialog in Syrien

    Treffen von Oppositionellen mit der Regierung nahestehenden Kreisen. Fortschritte beim Abtransport von C-Waffen.
    Von Karin Leukefeld

Bei der Zerstörung unserer Plakate handelt es sich um eine systematische und koordinierte Aktion linker Gruppierungen und der Antifa, die schwere Schäden bundesweit angerichtet hat.

Bernd Lucke, Chef der »Alternative für Deutschland«, gegenüber jungefreiheit.de
  • Fragwürdig

    Sevim Dagdelen zum am Sonnabend beginnenden Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck in der Türkei
  • Signal der Hoffnung

    Wolfgang Gehrcke zur Ankündigung Israels, Friedensgespräche mit den Palästinensern auszusetzen
  • Richtige Richtung

    Andrej Hunko, Fraktion Die Linke, zur Haltung der Bundesregierung im Ukraine-Konflikt
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Das System Putins mag für das westliche Kapital und seine Interessen ein Ärgernis sein, mit Sozialismus hat es aber nicht das Geringste zu tun.«
  • Größte Strenge

    Ende 1919 erlitten die »Weißen« in der Ukraine schwere Niederlagen. Lenin schrieb aus diesem Anlaß einen Brief.
  • Der Schwarze Kanal: Der Bauchpinsler

    Vor zwei Wochen erklärte Zeit-Redakteur Bernd Ulrich den Krieg Rußlands, den es laut deutschen Medien dem Westen erklärt hat.
    Von Arnold Schölzel
  • Der Klassenbeste

    Herbst, ein ruhiger Sonntagmorgen, die Luft kühl und voll mit dem würzigen Geruch nach Vergänglichkeit, nach modernden Blättern und nassen Straßen.
    Von Holger Hermann
  • Über Popmusik und Klassenkampf

    Paul Willis schreibt, daß die Leute in manchen Gesellschaften durch Maschinengewehre angehalten werden, sich in einer bestimmten Weise zu verhalten.
    Von Reinhard Jellen
  • Cremeschnitten

    Was tun, wenn in der Familie jemand ständig »einen lüpfen« will und mit einem großen, weißen Hasen befreundet ist?
    Von Ina Bösecke
  • Blütenträume

    Authentische Zeugnisse der Nelkenrevolution 1974 in Portugal. Fotos von Klaus Steiniger
    Von Peter Steiniger