1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.04.2014, Seite 1 / Ausland

Erster Luftschlag nach Waffenruhe in Pakistan

Islamabad. Beim ersten Luftangriff seit dem Ende einer Waffenruhe zwischen den Taliban und der Regierung in Pakistan sind nach Angaben aus dem Militär 16 Menschen getötet worden. Die Luftwaffe habe am Donnerstag Angriffe auf »Terroristenverstecke« im Stammesgebiet Khyber geflogen, sagte ein Armeevertreter. Grundlage seien Informationen gewesen, wonach sich dort Taliban aufhielten, die jüngst an Attentaten mitgewirkt hätten. Bei einem Bombenanschlag in der südpakistanischen Hafenmetropole Karatschi wurden am Donnerstag ein Polizist sowie zwei Zivilisten getötet und drei Menschen verwundet, wie die Polizei mitteilte. Die pakistanischen Taliban (TTP) hatten eine 40tägige Waffenruhe nicht verlängert. Vertreter der TTP und der Regierung bemühten sich jedoch weiter um Friedensgespräche. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland