Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Obama richtet Blutbad an

    Viele Tote und Verletzte bei US-Drohnenangriff auf Hochzeitsgesellschaft im Jemen.
    Von Knut Mellenthin
  • Noch tiefer ins Loch

    Trotz versprochener Erleichterungen soll sich der Sanktionsdruck auf Iran in den kommenden Monaten weiter verstärken.
    Von Knut Mellenthin
  • Hitlers Sozialismus

    Geschichte. Vor 80 Jahren fand I.G.-Farben-Chef Carl Bosch im Brecher der Zinsknechtschaft Gottfried Feder den Weihnachtsmann für seinen Konzern.
    Von Otto Köhler
  • Der Rotstift regiert

    Jahresrückblick 2013. Heute: Bildungspolitik. »Elterngeld« bleibt, Kitas und Schulen fehlt das Geld.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Exklusive Demokratie

    Bertelsmann-Stiftung diagnostiziert »soziale Spaltung der Wählerschaft« bei der Bundestagswahl im September
    Von Michael Zander
  • Erdgas statt Endlager?

    Land Niedersachsen erteilt »Aufsuchungserlaubnis« für Öl und Gas. Bedenkliche Nähe zu Gorlebener Salzstock.
    Von Reimar Paul
  • Bachelet vor dem Sieg

    Präsidentschaftswahl in Chile: Sozialistin dürfte zweite Runde klar gewinnen.
    Von André Scheer
  • Langer Marsch zur Freiheit

    Mit Nelson Rolihlahla Mandela starb ein Revolutionär. Er braucht keinen Heiligenschein.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Zu loyal, um weh zu tun

    Der Vizegeneralsekretär der Volksfront für die Befreiung Palästinas, Abdel Rahim Malouh, ist zurückgetreten.
    Von Gerrit Hoekman
  • USA und NATO am Pranger

    Weltfestspiele in Ecuador: Antiimperialistisches Tribunal verurteilt Menschenrechtsverletzungen, Kriege und Umweltzerstörung.
    Von Christian Selz, Quito
  • Spezieller Jahrestag

    Vor einem Jahr ist in Laos der Aktivist Sombath Somphone »verschwunden«.
    Von Michael Senberg, Vientiane

Der amerikanische Pilot in seiner verstunkenen Blechkabine verrichtet also einen notwendigen Dienst. Wir haben Grund, ihm dankbar zu sein.

Fazit der Welt vom Freitag zu US-amerikanischen Drohnenangriffen
  • Auf Verwandtenbesuch

    Am 17. Dezember 1963 unterzeichneten die Regierung der DDR und der Senat von Westberlin das Passierscheinabkommen.
    Von Mark Altten

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ein Obama, der persönlich die Todeslisten für illegale Tötungen in Afghanistan bestätigt und der überall in der Welt Kriege führt, bezieht sich auf Nelson Mandela. Mandela erhielt den Friedensnobelpreis zu Recht, dieser Präsident nicht.«.
  • Ein Sieg für ganz Afrika

    Auszug aus der Rede Nelson Mandelas am 26. Juli 1991 zur Feier des 38. Jahrestages des Beginns der Kubanischen Revolution.
  • Der Schwarze Kanal : Boxeraufstand von Kiew

    Witali Klitschko, schreibt Gerhard Gnauck in der Springer-Zeitung Die Welt vom Mittwoch, »verkörpert kraft seiner Biographie Europa, jenes ›bessere Leben‹ in Freiheit, Wohlstand und Sicherheit, das er als Sportler in Hamburg kennengelernt hat«.
    Von Werner Pirker
  • Über Hobbes und Locke (2)

    »Unsere Untersuchung geht davon aus, daß die Schwierigkeiten der modernen liberal-demokratischen Theorie tiefer liegen, als bisher angenommen wurde, daß schon der ursprüngliche Individualismus des siebzehnten Jahrhunderts die zentrale Schwierigkeit enthielt: Sie lag in seinem auf Besitz ausgerichteten Charakter. (...)«
    Von Reinhard Jellen
  • Dorschfilet

    Denken Sie manchmal über den Weihnachtsmann nach? Wenig? Gar nicht? Viele von uns fragen sich doch nicht mal während der Festtage, wie es ihm geht.
    Von Ina Bösecke
  • Den Imperialismus wegknipsen

    Rund 10000 Jugendliche aus 83 Ländern waren bei den 18.Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Ecuador.
    Von Christian Selz