1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 14.12.2013, Seite 7 / Ausland

UN-Bericht zu Giftgasangriffen

New York. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, daß im syrischen Bürgerkrieg mindestens fünfmal Giftgas eingesetzt wurde. Das geht aus dem Abschlußbericht ihrer Experten hervor, der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Donnerstag (Ortszeit) vorgelegt wurde. Die Gruppe unter Leitung des schwedischen Professors Ake Sellström hatte im Sommer mit ihren Untersuchungen begonnen. Wer für den Einsatz der weltweit geächteten Waffen verantwortlich ist, geht aus dem mit Anhängen 82 Seiten lange Bericht jedoch nicht hervor. Es gebe klare Beweise dafür, daß am 21. August in Ghouta nahe Damaskus Sarin verschossen wurde, heißt es darin. An vier anderen Orten sei der Einsatz sehr wahrscheinlich, wenn er auch letztendlich nicht klar bewiesen werden könne. (dpa/jW)