75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Razzia gegen Solidarität

    Spanische Guardia Civil stürmt Büros der baskischen Gefangenenhilfsorganisation Herrira. Mitarbeiter inhaftiert, Konten gesperrt, Internetseiten geschlossen.
    Von Stefan Natke
  • Keine Macht den Sowjets!

    Im September/Oktober 1993 wurde der russischen Demokratie ein Ende gesetzt.
    Von Werner Pirker

Und dann sitzen wir im kalten Keller des Sozialismus und jubeln.

Torsten Albig (SPD), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, im Handelsblatt. In der Öffentlichkeit kursiere Angst wegen angekündigter Steuererhöhungen
  • Wie in der Pizza-Werbung

    Die »Politik der Gefühle oder ›Die neue Liebesordnung‹« wollten Carolin Emcke und Eva Illouz diskutieren, eigentlich.
    Von Gisela Sonnenburg
  • We were here

    Ein Zufall, daß in der Hamburger Kunsthalle während des Reeperbahnfestivals eine Ausstellung des Künstlers Richard Long läuft.
    Von Mike Martin
  • Drei Finger breit

    Trinkt und raucht zuviel: Im neuen James-Bond-Roman kämpft 007 etwas ängstlicher für den Imperialismus.
    Von Jamal Tuschick
  • Get Lucky

    Notizen aus Portugal
    Von René Hamann
  • Schalldämpfer (65)

    Hell leuchtete die Stuttgarter »Wielandshöhe« über Stuttgart.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.

Kurz notiert