Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Premier fehlerfrei

    Geheimdienst-Affäre: Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker verweigert Rücktritt. Untersuchungsbericht wirft ihm »subjektive Verantwortung vor.
    Von Daniel Bratanovic
  • In Zugzwang gebracht

    Die Schwarze Pädagogik in der Brandenburger Haasenburg-GmbH war für Behörden jahrelang kein Problem. Jetzt ziehen sie erste Konsequenzen.
    Von Jana Frielinghaus
  • Bewaffnete Entwicklungshilfe

    Hintergrund. Mit der globalen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr wird die Zusammenarbeit zwischen staatlicher Entwicklungshilfe und Militär vorangetrieben. Eine Darstellung der aktuellen zivil-militärischen Kooperation.
    Von Peer Heinelt
  • Schwierige Versorgung

    Galoppierende Inflation im dritten »Kriegsramadan« in Syrien.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Abkommen nach Anschlag

    Nigeria: Boko Haram weist Verantwortung für Attentat auf Schule zurück. Waffenstillstandsvertrag unterzeichnet.
    Von Simon Loidl
  • Akt des Staatsterrorismus

    Organisation Amerikanischer Staaten verurteilt Verletzung der Immunität des bolivianischen Präsidenten Evo Morales.
    Von Volker Hermsdorf
  • Verbrechen auf hoher See

    Griechische Grenzschützer zerstören vollbesetzte Boote von Flüchtlingen.
    Von Heike Schrader, Athen

Im Unterschied zur Staatssicherheit muß heute niemand befürchten, wegen der Ausspähung seiner privaten Kommunikationsdaten im Gefängnis der Geheimpolizei zu landen.

Hubertus Knabe, Direktor der »Stasi-Gedenkstätte« Berlin-Hohenschönhausen, in der Märkischen Allgemeinen vom Mittwoch zum NSA-Abhörskandal
  • Merkels Spiel auf Zeit

    »Sommerruhe« in Euro-Zone: Kann Berlin einen abermaligen Krisenschub bis zur Bundestagswahl verzögern, ohne nennenswerte Zugeständnisse machen zu müssen.
    Von Tomasz Konicz
  • Ein Akt des Widerstands

    Die Leugnung des Holocaust muß moralisch verurteilt und juristisch verfolgt werden.
    Von Mikis Theodorakis
  • Aus der Anstalt

    Joachim Meyerhoff hat den zweiten Teil seiner tragikomischen Jugenderinnerungen vorgelegt.
    Von Michael Saager
  • Ein weiteres Symptom

    Wer erklärt was zum Geheimnis? »The Story of Wikileaks« im Kino.
    Von Peer Schmitt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps
  • Vermarktung einer Ikone

    Nelson Mandelas älteste Tochter soll die Übertragungsrechte an der Beerdigung ihres Vaters an CNN verkauft haben.
    Von Christian Selz
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die neoliberalen Herrschaftscliquen passen auf, wen sie an die Freßtröge der Macht in den EU-Vasallenstaaten lassen. Schließlich darf die Befehlskette Washington–Brüssel–EU-Staaten kein ›faules Glied‹ aufweisen.«.