Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Januar 2021, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • Der unbekannte Dritte

    Revisionsprozeß im Fall Oury Jalloh: Magdeburger Landgericht verurteilt Polizeibeamten zu 10800 Euro Geldstrafe wegen fahrlässiger Tötung.
    Von Susan Bonath, Magdeburg
  • »Wir sind ein Mehrheitsprojekt«

    MORENA: In Mexiko gibt es eine neue Linkspartei. Ein Gespräch mit Paco Ignacio Taibo II
    Interview: Torge Löding in Mexiko-Stadt
  • Orgie des Grauens

    Der Fall von Nanking. Am 13. Dezember 1937 erobern japanische Truppen die damalige chinesische Hauptstadt und richten ein Massaker an.
    Von Gerd Bedszent

Sie sind die treibende Kraft, leisten den Aufständischen Waffenhilfe … und bedanken sich für die Waffen aus Deutschland mit von ihnen finanzierten Gratisexemplaren des Korans.

Der Journalist Peter Scholl-Latour im Neuen Deutschland zur Rolle Saudi-Arabiens im Syrien-Konflikt
  • Mittelschicht bricht weg

    Neue Studie: Immer mehr soziale Abstiege in der BRD, Topverdiener durch Steuersenkungen massiv begünstigt.
  • Freude bei Walmart

    Konsequent auf neoliberalem Kurs: Indisches Parlament gibt Weg für Expansion ausländischer Handelskonzerne frei.
    Von Thomas Berger
  • Apokalypse H0

    Das Kurzdrama »Vehlgast Klaus« war bei den ARD-Hörspieltagen 2009 unter den Top Ten der Kategorie »Premiere im Netz«.
    Von Rafik Will
  • In der Anderswelt

    Bericht von einer »Lesenacht für Obdachlose« in Berlin-Prenzlauer Berg.
    Von Jamal Tuschick
  • Konkret und abstrakt

    Brecht, tiefe Töne und die Wut: Ein Abend mit Gina Pietsch und Uwe Streibel in der jW-Ladengalerie.
    Von Anja Röhl
  • Der Rap ist eine Baustelle

    Und die kleinen Themen sind große Themen: Refpolk ist so komplex wie unterhaltsam.
    Von Sophie Leubner
  • Wie unter einer Ohrenlupe

    Je kleiner der Aufwand, desto größer die Wirkungen: Arhur Schoonderwoerds Neuaufnahmen zweier Mozart-Klavierkonzerte.
    Von Stefan Siegert
  • Präterium

    Das Präteritum gefiel mir schon immer besser, als das Perfekt mir je gefallen hat.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Offener Brief

    Der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Neskovic trat am Donnerstag aus der Fraktion Die Linke aus.
  • Ein Lümmel wird König

    Christian Wolter legt das Standardwerk über die Berliner Anfänge des Fußballs vor.
    Von Ralf Fischer