Gegründet 1947 Montag, 21. September 2020, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
  • Europäische Streikunion

    Gewerkschaften machen mobil: Arbeitsniederlegungen und Demonstrationen gegen Sozialabbau, Entlassungen, Lohn- und Rentenkürzungen in vielen EU-Ländern.
  • »Nichts läuft hier richtig«

    Berlin: Wohnungspolitische Konferenz von Basisinitiativen suchte Antworten auf Mietenexplosion und Verdrängung.
    Von Christian Linde
  • Die neue Wohnungsnot

    Von Verdrängung sind in vielen Großstädten inzwischen auch Angehörige der Mittelschichten betroffen.
    Von Christian Linde
  • Praktiker der Aufklärung

    An Jacques-René Hébert scheiden sich die Geister. Er war eine zentrale Figur in den revolutionären Geschehnissen der Jahre 1792 bis 1794 in Frankreich, Wortführer der ­Volksmassen und Protagonist der »Entchristianisierung«.
    Von Alexander Bahar
  • Washington ist isoliert

    188 von 193 UN-Mitgliedsstaaten fordern Ende der US-Blockade gegen Kuba.
    Von Volker Hermsdorf
  • Kontrollmaschine

    Zurückgetretener CIA-Chef wurde Opfer eines Überwachungssystems, dem er jahrelang selbst gedient hatte
    Von Knut Mellenthin
  • Machtkampf im ANC

    Südafrikas Präsident Jacob Zuma kämpft mit allen Mitteln um Vorsitz in Regierungspartei
    Von Christian Selz, Kapstadt

Das GETZ erlaubt es den Fachexperten der beteiligten Behörden von Bund und Ländern, sich vor Ort in phänomenbezogenen Arbeitsgruppen in Echtzeit auszutauschen.

Werbeblock des Bundesinnenministeriums für das »Gemeinsame Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrums«, das am heutigen Donnerstag in Köln eröffnet wird
  • Befehl von oben

    EU-Kommission beschließt Frauenquote für Aufsichtsräte in Großunternehmen. Kapitallobbyisten reagieren verärgert und sind mehrheitlich dagegen
  • Linke Ästhetik

    Rudi Dutschke war der Popstar der antiautoritären Revolte und für die Rechten ein Monster.
    Von Christof Meueler
  • Was ist der Grund?

    Solange das Denken nicht stattgefunden hat: »Im Nebel«, Remake einer Wassil-Bykau-Verfilmung.
    Von F.-B. Habel
  • Althergebrachtes, ahoi

    Der russische Spielfilm »Stille Seelen« über Bestattungsriten eines finnougrischen Völkchens.
    Von Anja Trebbin
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Wolf verläßt Schaaf

    Klaus Allofs geht. Der SV Werder Bremen muß geduldig weiterarbeiten.
    Von Torsten Wohlleben
  • Pfeil und Bogen

    Niemand weiß genau, unter welchen Umständen Pfeil und Bogen erfunden worden sind.
    Von Frank Ufen
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Lohnabhängigen in Griechenland, die Alten, Kranken oder Menschen ohne Arbeit, die sich das Existentielle nicht mehr leisten können, sind ausgeschlossen von Menschenrechten.«