Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Schreddern für Neonazis

    Berliner Verfassungsschutzakten offenbar exklusiv im Bereich Rechtsextremismus vernichtet. Landesarchiv bekam Material über Linke und »Ausländerextremismus«.
    Von Claudia Wangerin
  • Zaghafter Bruch

    Auf Antrag der Linksfraktion wird im Bundestag über den »Umgang mit der NS-Vergangenheit« debattiert.
    Von Hans Daniel
  • Ford-Arbeiter sauer

    Protest gegen Schließung: Belgische Beschäftigte stürmen Firmengelände in Köln.
  • No Job for Old Men

    An manchen Arbeitsplätzen kann man nicht einmal bis 65 durchhalten – zum Beispiel als Aufzugmonteur.
    Von Daniel Behruzi, Frankfurt am Main
  • Typisch prekär

    Studie: Billiglohn- und Teilzeitjobs sind weiter auf dem Vormarsch. Mehr als jeder dritte Werktätige betroffen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Schnäppchenjäger

    Käufer des ehemaligen »Sporthauses Ziegenhals« verklagt Stadt, um ­steuerliche Vorteile geltend zu machen.
    Von Victor Kabiersch
  • Ermittelt wird nicht

    Sachsen-Anhalts Justiz will Jalloh-Prozeß trotz neuer Indizien rasch zu Ende bringen.
    Von Susan Bonath

Wer den Staatshaushalt sanieren will, darf nicht neue Sozialleistungen beschließen

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt zeigt sich in der WELT enttäuscht über die Politik Bundesregierung
  • Überall zu Hause

    200 Jahre Grimms Kinder- und Hausmärchen: Heute beginnen die Berliner Märchentage.
    Von Kerstin Yvonne Lange
  • C’est du Belge (7)

    Mit dem öffentlichen Nahverkehr durch Brüssel zu fahren, ist nicht ohne.
    Von An Paenhuysen
  • Das KISS-Prinzip

    Man muß es nicht beweisen, denn es ist klar: Diese Band ist die beste der Welt.
    Von Frank Schäfer
  • Unten ist Matsch

    Armer Junge in reichem Skigebiet: Der Schweizer Spielfilm »Winterdieb«.
    Von Anja Trebbin
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Kahlschlag in Portugal

    Die Regierung in Lissabon will die öffentlich-rechtlichen Sender an die Privatwirtschaft ­verscherbeln.
    Von Frank Biermann
  • Türkei am Pranger

    Europäische Journalisten-Gewerkschaften protestieren gegen Inhaftierung von Kollegen.
    Von Peter Wolter
  • Die »richtige Tat«

    Der Bundestagsabgeordnete und Bundesrichter a.D., Wolfgang ­Neskovic, zum sogenannten Deal in Strafsachen
  • Politische Willkür

    Das »Bündnis Nazifrei – Dresden stellt sich quer« zur Einstellung des Verfahrens gegen den ehemaligen Chef der Fraktion Die Linke im sächsischen Landtag, André Hahn
  • Soll vorbildlich sein

    Werner Seelenbinder versteckt: In Berlin wird das Sportforum Hohenschönhausen erweitert.
    Von Klaus Weise