75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Letzte Bastion

    Bäuerliche Landwirtschaft gibt es nur noch da, wo Kühe gehalten werden. Doch Preisdruck zwingt auch Milchviehbetriebe zu Expansion und Intensivierung
    Von Jana Frielinghaus
  • »Wir schlagen die Schlachten von morgen«

    Kampagne »Meine Landwirtschaft« streitet für global solidarische, sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Nahrungsmittelerzeugung. Ein Gespräch mit Benny Haerlin
    Von Interview: Jana Frielinghaus
  • Sumpf oder Kornkammer?

    Noch nie seit seiner Trockenlegung vor 255 Jahren war die Existenz des fruchtbaren Agrarlandes im Oderbruch so gefährdet wie heute
    Von Siegfried Hanke
  • Bald »Sojaweltmeister«

    In Brasilien werden Nachfahren schwarzer Sklaven für Anbau der Nutzpflanze von ihrem Grund und Boden vertrieben – trotz Landrecht und oft mit Waffengewalt
    Von Norbert Suchanek
  • Gegen das neoliberale Diktat

    Im südostafrikanischen Malawi wehrt sich die Regierung gegen Vorschriften von Geberländern – um neue Ernährungskrisen zu verhindern. Bisher mit beachtlichem Erfolg
    Von Peter Clausing
  • Woher kommen die Zwiebeln?

    Im Senegal hat ein Importstopp für Zwiebeln die heimische Produktion angekurbelt. Bei Reis wäre ein solcher Effekt und damit eine gesicherte Ernährung viel schwerer zu erzielen
    Von Uwe Hoering
  • Echte und unechte

    Die Wissenschaft hat festgestellt, daß wirksame bäuerliche Rebellion nur noch in Lateinamerika und Asien stattfindet
    Von Helmut Höge
  • Zensor Geheimdienst

    Über 100 Vereinigungen wehren sich gegen »Extremismusklausel« im Entwurf des Jahressteuergesetzes 2013.
    Von Nick Brauns
  • Der Aufsteiger

    Vom Linksradikalen zum Verfechter neoliberaler Hochschulpolitik: Warum Wolf Wagner, Autor des Bestsellers »Uni-Angst und Uni-Bluff«, kein guter Ratgeber mehr ist.
    Von Michael Zander
  • Warten auf Strom

    Am Dienstag sind in Indien drei regionale Stromversorgungsnetze zusammengebrochen.
  • Gebührenfreier Transit

    Trotz Vereinbarungen kommt der Nachschub via Pakistan für den NATO-Krieg in Afghanistan nur langsam wieder in Gang.
    Von Knut Mellenthin
  • Angst, wenn die Trommel schlägt

    Antialevitische Pogromstimmung in der Türkei. Staat rät Opfern zur Flucht und läßt Täter gewähren.
    Von Corinna Trogisch
  • In Aleppo verschanzt

    Syrien: Bewaffnete Söldner halten dicht besiedelte Wohnviertel weiter besetzt. Anhaltende heftige Gefechte mit Einheiten der regulären Armee.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • UN-Gericht über allem

    Hariri-Tribunal düpiert Verteidigung und weist alle Zweifel an seiner Legitimität zurück.
    Von Jürgen Cain Külbel

So produziert man Abiturienten, die womöglich noch nie etwas vom Außenminister Walther Rathenau gehört haben oder die »Goldenen Zwanziger« für eine Währung halten.

Kommentar in der Süddeutschen Zeitung über Defizite der verkürzten Gymnasialzeit
  • Solarbranche attackiert

    Antidumpingklage von Herstellern aus EU-Staaten gegen Konkurrenz aus China
    Von Gerhard Feldbauer
  • Letzte Bastion

    EU-Agrarreform, Strukturwandel und Internationalisierung: Bäuerliche Landwirtschaft gibt es nur noch da, wo Kühe gehalten werden. Doch Preisdruck zwingt auch Milchviehbetriebe zu Expansion und Intensivierung. Ein Beitrag aus der heutigen Beilage »land & wirtschaft«.
    Von Jana Frielinghaus

Kurz notiert

  • Europa auf dem falschen Weg

    Die FAZ veröffentlichte ein Gespräch zwischen Sahra Wagenknecht (Die Linke) und dem US-Ökonomen Michael Hudson.
  • Lauter und bunter

    Das olympische Tennisturnier mit Serena-Williams-Statistik.
    Von Peer Schmitt
  • Große Liebe Dreier

    Der Traum ist intakt: Die Auswahl Argentiniens startete mit einer brillanten Leistung in das olympische Basketballturnier.
    Von André Dahlmeyer

Kurz notiert