• Die Golf-Autokraten mit deutschen Waffen »ertüchtigen...

    Berlin fördert Krieg

    Bundesregierung bestätigt »Interesse« Katars an Leopard-2-Panzern. Golfstaaten sollen laut Medienberichten gezielt aufgerüstet werden.

    Von Arnold Schölzel
  • Aus den Blogs: Rosa-Luxemburg-Konferenz 2018

    Wiedergutmachungen

    In Afrika kämpfen Einheimische um die Rückgabe riesiger Ländereien. Dabei geht es auch um Identitätsfindung und -absicherung, denn die massenhaft deportierten und oft weit versprengten Volksstämme müssen ihr Anrecht auf bestimmte Areale quasi kollektiv nachwei...

    • Hanoi, 16. Februar 1968: Die Demokratische Republik Vietnam l&au...

      Wille zum Widerstand

      Als Kriegsberichterstatter in Nordvietnam und an der Laosfront. Vor 45 Jahren begann unser Einsatz in Hanoi.

      Von Irene Feldbauer (Fotos) und Gerhard Feldbauer (Text)
    • Minijobrekord trotz Boom

      Bundesamt für Statistik legt Arbeitsmarktzahlen vor. Reguläre Jobs nehmen zu. Doch atypische Beschäftigung erreicht Höhepunkt.

      Von Johannes Schulten
    • Bus und Bahn werden teurer

      Mitteldeutscher Verkehrsverbund hebt Fahrpreise für öffentlichen Nahverkehr deutlich an.

      Von Susan Bonath
    • Bundesinnenminister Friedrich (l.), der entlassene Polizeichef S...

      Friedrichs gutes Recht

      Ohne Begründung: Bundesinnenminister tauscht komplette Führung der Bundespolizei aus. Kritik von Gewerkschaften und Opposition. Linke spricht von »Feudalherrenstil«.

    • Molaus Abgang

      Rechtsextremer Multifunktionär steigt aus – mit fragwürdiger Begründung.

      Von Max Eckart
    • Bruderbund in Brasilia

      MERCOSUR nimmt Venezuela bei Gipfeltreffen als neues Vollmitglied auf.

      Von André Scheer
    • Aufständische im Stadtteil Al-Sukkari in der nordsyrischen ...

      Kämpfe in Aleppo

      Zivilisten fliehen vor anhaltender Gewalt in nordsyrischer Metropole.

      Von Karin Leukefeld, Damaskus
    • Wahlkampf im 51. Bundesstaat

      US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney versucht, in Israel mit aggressiven Tönen gegen Iran zu punkten.

      Von Knut Mellenthin
    • Kann weitermachen: Traian Basescu

      Merkels Sieg

      Rumäniens neoliberaler und autoritärer Staatschef Traian Basescu ­übersteht das Amtsenthebungsverfahren.

      Von Tomasz Konicz
    Zitat des Tages
    Wir leben in einer Phase des sofortigen Sofortismus.
    Der Chef der Eurogruppe, Luxemburgs Premierminister Jean-Claude Juncker, im Interview mit der Süddeutschen Zeitung
    • Smartphones auf der CeBit vom März: Life’s good, wirbt ein Elekt...

      Zoff im Kapitalparadies

      Unternehmerwillkür in Polens Sonderwirtschaftszonen: Chinesischer Auftragsfertiger bricht Streikrecht und wundert sich über Widerstand.

      Von Tomasz Konicz
    • Indien ohne Strom

      Nichts ging mehr: Norden des Subkontinents flächendeckend von Blackout betroffen.

    • »Auch ein Stück von mir selbst wird sichtbar« P...

      Was machst du hier?

      Eine Comic-Reportage über Asylbewerber in Sachsen-Anhalt

      Von Vincent Streichhahn
    • Dadaismus zum Anknipsen: Installation von Mladen Miljanovic

      Berühren verboten. Oder?

      Künstlerkommune, Popevent und politisches Anliegen: Das Hamburger Dockville-Festival eröffnet sein Kunstcamp.

      Von Falk Schreiber
    • Keine Beistellexistenz

      Gefühle im Nahverkehr: Der kolumbianische Film »Karen Cries on the Bus«.

      Von Rafik Will
    • Ver.di-Kampfente in Angriffsposition (mit Gewerkschaftschaftsvor...

      Ver.di ruft zum Protest

      Dienstleistungsgewerkschaft plant im Herbst öffentliche Demonstrationen und betriebliche Aktivitäten gegen Kürzungspolitik und für Verteilungsgerechtigkeit.

      Von Daniel Behruzi
    • Kompetente Belegschaften

      Studie der Ruhr-Uni: Betriebsräte sind Motor für Innovationen. Beteiligung durch Unternehmen sehr unterschiedlich.

    • Absurd

      Erklärung von Sahra Wagenknecht, Erste Stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Die Linke

    • Alibifunktion

      Eine Ergänzung vom Berliner »Bündnis für Soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde« zu seiner Erklärung vom 24. Juli

    Kurz notiert: