jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Platzecks Rückzieher

    Brandenburg: Ministerpräsident schließt unterirdische CO2-Lagerstätten vorerst aus. Bürgerinitiativen begrüßen Kehrtwende und fordern Ausstieg aus Kohleverstromung.
  • Ortegas Sender

    Nicaragua: Neuer Fernsehkanal soll Meinungsmache der rechten Medienkonzerne Paroli bieten.
    Von André Scheer

Die Leugnung der kommunistischen Verbrechen muß endlich verboten werden. Die junge Welt ist Der Stürmer von links, der in einer zynischen Weise die SED-Diktatur hochleben läßt.

Stasi-Gedenkstättenchef Hubertus Knabe in der Berliner Morgenpost