Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 16. April 2021, Nr. 88
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Die Regierung treffen

    Griechenland erlebt den zweiten Generalstreik des Jahres. Zehntausende demonstrieren gegen Wirtschaftspolitik von EU und IWF.
    Von Heike Schrader, Athen
  • CFM-Streik eskaliert

    Charité-Tochter verweigert Notdienstvereinbarung mit Gewerkschaften.
    Von Jörn Boewe
  • GDL muß weiterkämpfen

    Der Bundesrahmen-Lokführertarifvertrag bringt substantielle Verbesserungen für die Angehörigen dieser Berufsgruppe. Doch bislang gilt er nur im Kernbereich des DB-Konzerns.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Bochum bangt

    Opel beharrt auf Streichung weiterer 1200 Jobs bis Jahresende und droht mit betriebsbedingten Kündigungen.
    Von Karl Neumann
  • Keine Buden in Berlin

    Wohnungsunternehmen beklagen Unterversorgung in der Hauptstadt. Maßnahmen des Senats gefordert.
    Von Christian Linde
  • Wahlkampf an der Grenze

    Obama und seine uneingelösten Versprechen in Sachen Einwanderung.
    Von Philipp Schläger, New York
  • Stimmungstest in Italien

    Opposition will bei Teilkommunalwahlen nachweisen, daß Berlusconi am Ende ist.
    Von Micaela Taroni, Rom
  • Wunderlampe

    Londoner Institut wärmt Märchen um FARC-Computer auf. Stockende Stimmenauszählung in Ecuador.
    Von André Scheer

Dieser Sündenbock soll im 91. Lebensjahr dafür bezahlen, daß Nachkriegsdeutschland die Bosse des Naziterrorismus nicht oder nicht hinreichend bestraft hat.

Rechtsanwalt Ulrich Busch im Abschlußplädoyer für den Freispruch des mutmaßlichen KZ-Wachmanns John Demjanjuk am Mittwoch vor dem Landgericht München II
  • Quallen am Altar

    Wo Haydns »Schöpfung« auf die Augen geht: Spektakel im Berliner Dom.
    Von Katharina Schulze
  • Don’t touch me!

    Einen, der nicht an irgendeinem Steuer saß, hat es nie gegeben: »Senna«.
    Von Peer Schmitt
  • Deutsch-Indien

    70 Jahre nach dem Überfall auf die Sowjetunion. Eine Veranstaltung in Berlin
    Von Arnold Schölzel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps

  • Das BKA ist begeistert

    Die Uni Göttingen hat das Fingerabdruck-Identifikationssystem des Bundeskriminalamts ­optimiert.
    Von Reimar Paul
  • Der IQ und die Dollarnoten

    Nach zwei Fragen legten sie den Stift beiseite: Neue Erkenntnisse über die Unzuverlässigkeit von Intelligenztests.
    Von Frank Ufen
  • Wir zahlen nicht für Eure Krise!

    Der Chefvolkswirt der linken Bundestagsfraktion, Michael Schlecht, erklärte am Mittwoch in einer Pressemitteilung zur Euro-Krise:
  • Law-and-Order-Schnapsidee

    Laut einem Bericht der Berliner Zeitung will die CDU-Führung von ihr als »Kiezläufer« bezeichnet private Sicherheitskräfte fördern. Dazu erklärte die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, am Mittwoch :
  • Von Grund auf verdorben

    Wie korrupt ist der Fußball-Weltverband? Neue, schillernde Vorwürfe aus dem Mutterland.
  • »Der Großteil hat diese Option«

    Über Schlafstörungen, Arne Friedrich und Wechselverbote. Ein Gespräch mit Felix Magath
    Interview: Nikolaj Stobbe und Dominik Kortus/sid
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die zum Ausdruck gebrachte Solidarität mit dem bolivarischen Prozeß in Venezuela (...) bedeutet keinen Freibrief für Abweichungen von der insgesamt antiimperialistischen Linie.«