75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 24. Januar 2022, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Linke in Turbulenzen

    Parteiführung hat viele Gegner in den eigenen Reihen. Spaltungsgerüchte über eine »Landesgruppe Ost« dementierte die bunte Truppe am Montag.
    Von Claudia Wangerin
  • Nein zum Wegsperren

    Tagung in Jena: Flüchtlinge beraten über Widerstand gegen Behördenwillkür.
    Von Gitta Düperthal
  • »So wollte ich auch nicht wohnen«

    Zustände im Flüchtlingslager in Zella-Mehlis sollen sich gebessert haben, bleiben aber unzumutbar. Gespräch mit Ina Leukefeld
    Interview: Gitta Düperthal
  • Das Kreuz mit der Klausel

    Zusehends gelingt es dem Militär, an bundesdeutschen Hochschulen Fuß zu fassen.
    Von Peer Heinelt

Die Vorwürfe der Opposition, Lukaschenko habe Wahlbetrug begangen, kann ich – so leid es mir tut – so nicht bestätigen.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und OSZE-Wahlbeobachter Georg Schirmbeck in der Neuen Osnabrücker Zeitung
  • Viel Schatten

    Rückblick 2010: Gewerkschaften. Die DGB-Spitzenfunktionäre sind im Kanzleramt wieder gern gesehen.
    Von Daniel Behruzi
  • Kein Dialog

    Syriens Präsident Baschar Al-Assad im Interview mit der Bildzeitung

Kurz notiert