jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 21.12.2010, Seite 2 / Inland

Lidl fordert zehn Euro Mindestlohn

Neckarsulm. Die Supermarktkette Lidl fordert die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns von zehn Euro im Handel und »in jeder anderen Branche«. Nur so lasse sich Lohndumping unterbinden, erklärte Lidl-Chef Jürgen Kisseberth am Montag in Neckarsulm. Das Unternehmen habe sich mit seiner Forderung an alle Fraktionsvorsitzenden im Bundestag gewandt.

Auch der Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Joachim Möller, sprach sich am Montag für Mindestlohn aus. Mit Blick auf die Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Arbeitskräfte aus Ost- und Mitteleuropa ab Mai 2011 befürchte er eine »Abwärtsspirale« bei den Löhnen. (dapd/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel: