Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Mai 2024, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Trickserei bei Hartz IV

    Nach Medienberichten sollen die Regelsätze für das Arbeitslosengeld II um weniger als 20 Euro steigen. Vielen Koalitionären ist das noch zuviel
    Von Arnold Schölzel
  • Gladio

    Lektion 15 der jW-Sommerakademie
  • Gegen den Strich

    Essay zum 70. Todestag Walter Benjamins. Teil I: Der Stratege im Literaturkampf
    Von Gerhard Wagner
  • GDL bestreikt Oktoberfest

    Fahrpersonal im bayerischen Nahverkehr legt Arbeit nieder. Schwerpunkte sind München, Augsburg und Nürnberg
    Von Jörn Boewe
  • Gespräch ohne Ergebnis

    Bahn AG und Regierende machen in Sachen »Stuttgart 21« keinerlei Zugeständnisse. Gegner fordern Baustopp und planen weitere Proteste
    Von Daniel Behruzi
  • Wulff schweigt

    Affäre um CDU-Wahlkampfhilfen der Wolfsburger Stadtwerke setzt Bundespräsidenten unter Druck. Oppositionsparteien fordern Aufklärung
    Von Reimar Paul
  • Hausverbot im Flüchtlingslager

    »Karawane« durch Polizeieinsatz an Dokumentation unhaltbarer Zustände in ­thüringischer Sammelunterkunft gehindert
    Von Gitta Düperthal

Die Grünen haben mit der Atommafia Verträge gemacht, und jetzt biedern sie sich bei der Anti-Atomkraft-Bewegung an.

Die Antiatomaktivistin Hanna Poddig in der tageszeitung (Freitagausgabe). Am Mittwoch abend hatte sie auf einer Diskussionsveranstaltung in Hannover einen Tortenwurf auf Jürgen Trittin, Grünen-Fraktionschef im Bundestag, als legitime Protestform bezeichnet. Der hatte daraufhin mit der Begründung, sie billige »körperliche Gewalt«, das Podium verlassen
  • Privat vor Katastrophe

    Neuer Wirtschaftskurs in Kuba: Hunderttausende sollen in Kleinunternehmen oder Selbständigkeit wechseln.
    Von Peter Steiniger, Havanna
  • Das mach ich auch

    Wenn nichts mehr hält, bleibt das N-Wort: Eine Ausstellung in Berlin-Wedding
    Von Antonia Herrscher
  • Im falschen Körper

    »…endlich ungeschminkt«: Die Autobiographie der Transsexuellen Leonora Kurzeja.
    Von Valentin Jahn
  • »Dallas im Dritten Reich«

    Hauptsache Opfer: Oskar Roehler über seinen neuen Film »Jud Süss – Film ohne Gewissen«
    Interview: Thomas Dierkes
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtips