Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
  • Jetzt erst recht!

    Böse Blamage für Polizei und Staatsanwaltschaft: Die Beschlagnahme von Plakaten gegen den Neonaziaufmarsch am 13.Februar in Dresden wird wohl zum Bumerang.
    Von Peter Wolter
  • Sächsisches Sonderrecht

    Schwarz-gelbe Landesregierung in Dresden schafft Versammlungsfreiheit faktisch ab. Die Linke will klagen.
    Von Markus Bernhardt
  • Auf Anpassung getrimmt

    Die neoliberale Strategie: Aus allen potentiellen Konkurrenten »Realos« machen.
    Von Albrecht Müller
  • Made in Washington

    Haiti: Die verheerenden Folgen des Erdbebens haben natürliche und weniger natürliche Ursachen.
    Von Ashley Smith, Burlington (IPS)
  • Mumia frei kämpfen

    US-Bürgerrechtler Abu-Jamal und seine Verteidigung vor neuen juristischen Auseinandersetzungen.
    Von Jürgen Heiser

Das Unwort des Jahres heißt »betriebsratsverseucht«. Die Jury (...) hat damit ein echtes Unwort, ein Unwort im Wortsinne gekürt, denn es kann keine Rede davon sein, daß dieses Wort den Angehörigen der deutschen Sprach­gemeinschaft geläufig wäre.

Kommentar der Welt
  • Prototyp Proll

    Der Mann, der Franz Biberkopf war: Der Schauspieler Günter Lamprecht wird heute 80 Jahre alt.
    Von Thomas Wagner
  • Superschlechte Laune

    Saufen, rauchen, Fälle lösen: Ken Bruens »Jack Taylor fliegt raus« ist ein Krimi, wie er sein muß.
    Von Matthias Reichelt
  • Wenn der Himmel auf den Kopf fällt

    Zum Dokfilm »Fliegerkosmonauten«. Was machen die zehn Raumfahrer aus den sowjetischen Bruderländern heute?
    Von Walter Famler und Christine Lötscher
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.

  • Das große Zittern

    Auf Naturkatastrophen ist die Welt schlecht vorbereitet. Das gilt auch für Istanbul und die USA.
    Von Claudia Wangerin
  • Etwas wie Ehrfurcht

    Wie sich Justine Henin bei den Australian Open gegen Elena Dementiewa durchsetzte.
    Von Peer Schmitt