Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Von und zu Schießbefehl

    Verteidigungsminister Guttenberg hält Tötung von Zivilisten für unausweichlich. Bundeswehroffiziere fordern Straffreiheit.
    Von Frank Brendle
  • Gefälschte Geschichte

    Rede. »Die Öffnung der Staatsgrenze der DDR am 9. November 1989 – Ereignis von historischer Tragweite« (Teil I)
    Von Egon Krenz

Wenn das alles veröffentlicht wird, dann werden sich die Taliban freuen, wenn sie das da alles lesen können, was da abgelaufen ist.

Der Militärexperte Rolf Clement im Deutschlandfunk zur Frage, ob der NATO-Bericht zum Luftangriff auf zwei gestohlene Tanklastfahrzeuge Anfang September publiziert werden sollte.
  • Elend trotz Wachstum

    Polen: wachsende Staatsschulden, verfehlte Rentenpolitik und hohe Erwerbslosigkeit.
    Von Tomasz Konicz

Kurz notiert

  • Kein Anfangsverdacht?

    Schreiben des Hamburger Rechtsanwalts Armin Fiand an die Generalstaatsanwaltschaft Dresden
  • Soldaten statt Lebensmittel

    Die Flucht der Menschen aus Haiti sorgt für Abwehr im Nachbarland. Fotoreportage von Ramon Espinosa (AP)
    Von André Scheer