Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Fast hermetisch

    Europa perfektioniert und militarisiert die Grenzkontrollen. Flüchtlinge sollen bereits in Transitländern abgefangen und »rückgeführt« werden
    Von Ulla Jelpke
  • Flucht in den Tod

    Bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, bleibt jeder vierte Flüchtling auf der Strecke. Manchmal hilft Frontex nach
    Von Ralf Wurzbacher
  • Das Prinzip Nützlichkeit

    EU will mit der Blue Card die gescheiterte Gastarbeiterpolitik der Bundesrepublik der 50er Jahre neu auflegen
    Von Sevim Dagdelen
  • Papier ist geduldig

    Bundesregierung brauchte sieben Jahre, um einen Aktionsplan gegen Rassismus vorzulegen. Hoffnung macht der nicht
    Von Hüseyin Avgan
  • »Unter Generalverdacht«

    Sicherheitsbefragung bei Migranten aus 26 Ländern in Nordrhein-Westfalen erhebt mehr Daten, als durch die verfassungswidrige Rasterfahndung gewonnen werden. Ein Gespräch mit Ioana Popa
    Von Interview: Ralf Wurzbacher
  • Wegsperren und aushungern

    Bundesregierung verteidigt Armutssätze im Asylbewerberleistungsgesetz von unter 200 Euro und spricht von menschenwürdigem Leben. Keine Anhebung seit 1993
    Von Dirk Burczyk
  • Und raus bist du

    Integration ist eine soziale Frage, aber in diesem Land wird sie mit restriktiver Ausländerpolitik ­verwechselt
    Von Sidar Aydinlik-Demirdögen
  • Bayerische Spezialitäten

    Im Freistaat gelten andere Regeln: Auch Flüchtlinge mit Duldung, vorübergehender Aufenthaltserlaubnis und Härtefälle kommen ins Sammellager
    Von Johann Heckel
  • Mitten in Deutschland

    Der Protest von Flüchtlingen im thüringischen Katzhütte hat kurz Aufmerksamkeit erregt. Nun ist alles wieder beim alten
    Von Frank Brunner
  • Krieg bleibt Routine

    Der große Wahltag in den USA war für die Besatzer im Irak ein »Tag wie jeder andere«. Bundestag diskutiert weitere Truppenentsendung für Washingtons »Antiterrorkrieg«.
    Von Rüdiger Göbel
  • Durchblick mit Marx

    Die Wirtschaftskrise von 1857/58. Wie durch eine Spekulationsblase die Realwirtschaft abstürzte.
    Von Michael R. Krätke

Die GDL nimmt diese Gehaltssteigerungen mit Interesse zur Kenntnis. Wir gehen davon aus, daß diese auch den eigentlichen Leistungsträgern, den Beschäftigten, im Rahmen der nächsten Tarifrunde Anfang 2009 zugute kommen werden.

Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft, Claus Weselsky, zu Plänen des Bahnvorstands, seine Grundbezüge um 20 Prozent zu erhöhen
  • Walartige Töne

    »Schicht C« im Theater Vorpommern verhandelt eine Schneekatastrophe im DDR-Atomkraftwerk.
    Von Anja Röhl
  • Sanfter Schmelz

    Alle gegen einen: Das jW-Weinteam kürte den Elbling, der am besten zu Austern paßt.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Aus der Asche

    Stille Hilfe überall: Zu den Traditionslinien im Prozeß gegen den Gebirgsjäger Josef Scheungraber.
    Von Markus Mohr
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.

Kurz notiert

  • Gegen Kriegstreiberei

    Zur anlaufenden Mobilisierung gegen die NATO anläßlich ihres 60jährigen Bestehens