75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Dezember 2021, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Bahn AG ruft zum Streik

    Konzernführung und Transnet versuchen, Lokführertarifvertrag in Tochterunternehmen auszuhebeln. GDL bereitet sich auf Arbeitskämpfe vor.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Paria-Status

    Aktivisten aus 15 Ländern wollen die Isolation des Palästinensergebietes durchbrechen.
    Von Sophia Deeg
  • Bedeutungskunst

    Fernand Léger – der proletarische Utopiker
    Von Hans Heinz Holz

Am Ende haben wir aber ein Ergebnis erzielt, das mit Sicherheit nicht alle Erwartungen der Kollegen erfüllt, das aber auch für ver.di vertretbar ist.

Ver.di-Verhandlungsführer Erhard Ott laut tagesschau.de zum Tarifkompromiß bei der Lufthansa
  • Keine Grenzen

    Die Sammlung Scharf-Gerstenberg ist nun in Berlin und bietet Surrealismus im Überblick.
    Von Matthias Reichelt
  • Betrieb, Betrieb

    Frank Schirrmacher: Ach du Scheiße. So viel Intriganz war nie, so viel Geschwiemel, so viel Korruptheit.
    Von Wiglaf Droste
  • Feminin

    Eine Prise Schnupftabak galt den aristokratischen Damen des Rokoko als eine galante Modegeste.
    Von Peer Schmitt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Der Feind im Innern

    Vor hundert Jahren wurde das FBI als »Bureau für Ermittlungen« gegründet.
    Von Ronald Friedmann

Kurz notiert

  • Die Platte ist überall

    In China ist Tischtennis Volkssport Nummer eins. Fotoreportage von Oded Balilty (AP)
    Von Jackson Müller