Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • NPD bleibt unbehelligt

    Aktionismus der Innenminister der Bundesländer bei der Bekämpfung des Neofaschismus. Ihr Beschluß könnte sich letztlich gegen Linke wenden.
    Von Ulla Jelpke
  • Noch drei Tage Ruhe

    Am Montag endet UN-Frist für einvernehmliche Lösung des Kosovo-Konflikts. NATO bereitet militärische Maßnahmen vor.
    Von Jürgen Elsässer
  • Zwei Welten

    Eine CSU-Abgeordnete erklärt den Serben Bayern.
    Von Claudia Wangerin
  • In vorderster Front

    Kolonialistisch umfunktionierte EU-Entwicklungshilfe im Konkurrenzkampf um Afrikas Rohstoffe.
    Von Richard Renard

Zitat des Tages

Wir leisten uns weiterhin eine teure Post und können uns dann eben weniger Investitionen in CO2-reduzierte Autos leisten.

Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, im Deutschlandradio Kultur
  • Dante reloaded

    Das Bremer Übersee-Museum zeigt eine Ausstellung über »Das Böse« – und drückt sich vor drängenden Fragen.
    Von Robert Best
  • Erstaunlich erbaulich

    Bei Trikont ist eine der wenigen hörbaren Weihnachts-CDs erschienen.
    Von Reinhard Jellen
  • Aufbruchstimmung

    Sinn für Tradition und Texte: Joe Henry ist mit »Civilians« ein Meisterwerk geglückt.
    Von Matthias Reichelt
  • Nicht nur eine Flamme

    Louise Bryant ist kaum bekannt. Die Frau von John Reed hat wie er beeindruckende Reportagen über die Oktoberrevolution verfaßt.
    Von Cristina Fischer
  • Am Rande

    Roland Koch und die Frau.
    Von Brenda Behan
  • Den Spieß umdrehen

    Fußballfans sind keine Verbrecher! Die Aktion »Fußballfans beobachten Polizei« macht Schule.
    Von Arndt Sändig