Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Feind muß Feind bleiben

    Washington und seine europäischen Verbündeten: Sanktionen gegen Iran verschärfen. Rußland und China wollen neu prüfen. Teheran feiert US-Geheimdienstbericht als Sieg.
    Von Knut Mellenthin

Kurz notiert

  • Branchenblatt klärt auf

    Deutschlands einzige mehrsprachige Hurenzeitung: La Muchacha informiert über den Kampf der Prostituierten für ihre Rechte.
    Von Gitta Düperthal
  • Der Papst und die anderen

    Nur wer glaubt, was Benedikt XVI. glaubt, hofft richtig. Gedanken zu seiner zweiten Enzyklika.
    Von Uta Ranke-Heinemann

Wenn der Staat die Löhne festsetzt, ist der nächste Schritt, die Preise festzusetzen. Das ist ähnlich wie in der DDR, bloß halt ohne Mauer.

FDP-Generalsekretär Dirk Niebel im Fernsehsender n-tv

  • Tödliches Herzmittel

    Der Bayer-Konzern darf kein Trasylol mehr verkaufen. Das Mittel erhöht die Sterblichkeit, was schon länger bekannt ist.
    Von Udo Hörster
  • Gesund, bis der Arzt kommt

    Pharmakonzerne kaufen Ärzte, Journalisten, Selbsthilfegruppen. Ein aktuelles Buch klärt auf.
    Von Susanne Härpfer