Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • GDL scheucht ver.di

    Übertritte zur Lokführergewerkschaft in Nahverkehrsunternehmen veranlassen ver.di-Chef Bsirske höchstpersönlich zur Intervention und zu radikalem Auftreten.
    Von Daniel Behruzi
  • Andere EU ist möglich?

    Kongreß der Partei der Europäischen Linken in Prag. Versuch einer Quadratur des Kreises.
    Von Werner Pirker
  • Weniger, nicht mehr Europa

    Die griechische KKE lehnt eine Mitarbeit in der Europäischen Linken ab, weil sie nicht an die Reformierung der EU glaubt.
    Von Heike Schrader, Athen
  • Tristesse donauabwärts

    Im Grenzgebiet zwischen Bulgarien und Rumänien herrschen Armut und Elend. Ein Reisebericht
    Von Hannes Hofbauer

Die Frau Merkel beherrscht eine eigentlich eher buddhistische Praxis, nämlich am Fluß zu sitzen und zu warten, bis die Leichen ihrer Gegner vorbeischwimmen.

Der Publizist und Fernsehproduzent Friedrich Küppersbusch in Deutschlandradio Kultur
  • Klimapflege bei EnBW

    Gutscheine für Tickets zur Fußball-WM an Politiker: Geldstrafe gegen Exchef des Stromkonzerns beantragt.
    Von Oliver Schmale, AP
  • Alles nur zum Spaß

    Streit um MAN-Aufsichtsrat: Gericht billigt Corporate Governance Kodex keine justiziable Wirkung zu.
  • Mutige Aufklärerinnen

    Kurdistan-Irak: Mitarbeiterinnen des Frauenzentrums Khanzad kämpfen gegen häusliche Gewalt.
    Von Karin Leukefeld