Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Januar 2021, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • Kein Ende in Afghanistan

    Bundeswehrmandat für ISAF und Tornados verlängert. Grüne gespalten, Linke stimmt geschlossen dagegen. SPD-Fraktionschef: Einsatz dauert »sicher noch zehn Jahre«.
    Von Jörn Boewe
  • Buchmesseabo

    Immer im Oktober zieht die junge Welt für einige Tage nach Frankfurt am Main.
  • Hammer der Woche

    Extra-Prämie für Abonnenten und Umsteiger: CD »Gemeinsam gegen rechts«
  • Ein Kettenhund Washingtons

    Pakistans Militärdiktator Musharraf führt einen Auftragskrieg gegen die eigene Bevölkerung.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Auf breiten Alleen

    Ecuadors Präsident in Caracas zu Gast. Gemeinsame Regionalpolitik und Sozialismus des 21. Jahrhunderts waren Themen.
    Von Harald Neuber
  • Reinfeldt im Sinkflug

    Schwedens bürgerliche Regierung trotz Wirtschaftsboom im Umfragetief.
    Von Peter Steiniger

Ich kann nur feststellen, daß die Streikführung der GDL offensichtlich nicht mehr Herr des Geschehens ist.

Transnet-Chef Norbert Hansen im rbb-Inforadio über den GEDL-Vorsitzenden Manfred Schell
  • Signal aus Delhi

    UN-Regionalkonferenz tagte in Indiens Hauptstadt. Breites Bündnis will Menschenhändlern das Handwerk legen.
    Von Thomas Berger, Delhi
  • Geld oder Leben

    Michael Moore behandelt in »Sicko« das Gesundheitssystem in den USA.
    Von Anne-Lydia Mühle
  • Fassungslosigkeit bewahren

    Am Sonntag bekommt der Historiker Saul Friedländer den Friedenspreis des deutschen Buchhandels.
    Von Matthias Becker
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Während ein nicht unbeträchtlicher Teil der Bevölkerung ein Schattendasein fristet, haben andere bereits seit Jahrzehnten einen sicheren Platz an der Sonne.«

Kurz notiert