3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • »Lest meine Akte!«

    Widerstand gegen neue Stasi-Hysterie in Sachsen. Linkspartei-Politiker Volker Külow geht in die Offensive und regt die Veröffentlichung aller Unterlagen an.
    Von Peter Wolter
  • Die Guantánamo-Logik

    Politiker heizen rassistische Stimmung gegen Murat Kurnaz an. Außenminister Steinmeier würde ihn wieder schmoren lassen.
    Von Ulla Jelpke

Die sind langweilig teilweise, die sind grottig, die sind schlecht, die sind theoretisch.

Der Filmkritiker Hans-Ulrich Pönack in einem Interview mit Deutschlandradio Kultur zum Filmangebot auf der diesjährigen Berlinale
  • Ins Stammbuch geschrieben

    Solidarisch, gerade als das nicht mehr schicklich war: ein Nachruf auf den linken Theoretiker und Praktiker Ernst Fürntratt-Kloep.
    Von Jürgen Harrer
  • Mach die Musik aus!

    Video ohne Ton: »Übers Ende der Welt« von Tokio Hotel.
    Von Benedikt Blos
  • Vom Warten auf Publikum

    Empfehlung für alle, die Musik interessiert: ein Dokfilm über Scott Walker im Berlinale-Panorama.
    Von Reinhard Jellen
  • Zur Kasse bitte, Wal-Mart

    Sammelklage wegen Diskriminierung von Frauen gegen weltgrößte Supermarktkette zugelassen. Milliardenstrafe möglich.
    Von Jana Frielinghaus
  • Ausbruch aus dem Feudalismus

    Pakistan: Mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Erste Bewährungsprobe für neues Frauenschutzgesetz.
    Von Zofeen Ebrahim