Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Helau aus Dessau

    Länderfraktionschefs der Linkspartei.PDS stellen sich hinter Berliner Koalition. Keine Kritik an Privatisierungspolitik, klares Bekenntnis zum Mitregieren.
    Von Rüdiger Göbel
  • Kniefall gefordert

    Washington setzt auf Bürgerkrieg: Die geplante palästinensische Einheitsregierung entspricht nicht der westlichen Strategie.
    Von Werner Pirker
  • Mörder in Roben

    Die Nürnberger Nachfolgeprozesse 1946/48. Der Juristenprozeß (Teil IV)
    Von Kurt Pätzold

Die Wirtschaft wächst, und wir feiern in Deutschland schon wieder eine Party, als hätte die Regierung etwas damit zu tun.

Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle im Deutschlandfunk zu den neuesten Wachstumszahlen
  • Havarie in der Südsee

    Japan bricht Jagd auf die Meeressäuger in der Antarktis nach Brand auf Mutterschiff möglicherweise ab.
  • Bahn als Abzocker

    Staatskonzern will von Konkurrenz offenbar mehr Geld für die Schienennutzung.
  • »Jesus war ein Terrorist«

    Verkehrtes Weltbewußtsein – über den religiösen Spuk (7 und Schluß): Religion und Revolte
    Von Walter Hanser
  • Eine Tüte Spaß

    Zwischen Außenseitertum und Konformismus: »Schau mir in die Augen, Kleiner« verhandelt Geschichte des schwulen Kinos.
    Von Reinhard Jellen
  • Uniformierte Christen

    Vor 50 Jahren wurde der Militärseelsorgevertrag zwischen der Bundesrepublik und der Evangelischen Kirche geschlossen.
    Von Horst Herrmann

Kurz notiert

  • Weltkriegsgefahr

    Im Februar 1907 warnte Karl Liebknecht in einer Schrift vor den militärischen Bestrebungen des Kapitalismus nach außen und innen.
  • Der Schwarze Kanal: kein Neid

    Analysiert Wladimir Putin in Moskau die Weltlage, kräht in den westlichen Medien kein Hahn danach.
    Von Arnold Schölzel
  • Der Abend mit Rother

    Timo Berger wurde 1974 in Stuttgart geboren. Er lebt als freier Journalist und Autor in Berlin-Neukölln.
    Von Timo Berger
  • Über Religionskritik II

    Feuerbach erkannte, daß des Menschen schönste Früchte beileibe nicht in einem jenseitigen Himmel wachsen.
    Von Reinhard Jellen
  • Infarkt auf Rezept

    Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird an Ruhr und Saar Steinkohle abgebaut. Verbliebene Bergwerke sollen bis 2018 schließen.
    Von Klaus Fischer