Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Denkmal für tote Krieger

    Drei Ex-Verteidigungsminister fordern Gedenkstätte für Bundeswehr-Soldaten. Den ersten Entwurf legt die junge Welt vor.
    Von Peter Wolter
  • Merkels Mission

    Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich als EU-Ratspräsidentin verstärkt der Nahost-Problematik zuwenden.
    Von Werner Pirker
  • Bürgerkrieg im Irak

    US-Geheimdienste gehen von weiterer Verschlechterung der Situation im Zweistromland aus.
    Von Rainer Rupp
  • Jordanien macht die Grenze dicht

    Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem US-besetzten Irak werden abgewiesen. UNHCR warnt vor humanitärer Krise.
    Von Dahr Jamail und Ali Al Fadhily (IPS)
  • Kalter Krieg um die Arktis

    In den USA, Kanada, Norwegen und Rußland entbrennt ein Wettlauf um die Ressourcen der Nordmeerregion.
    Von Egbert Lemcke
  • Irakern droht neue Großoffensive

    Bis zu 90000 Soldaten und Polizisten sollen Widerstandskämpfer suchen. Bush bittet Kongreß um neuen Kriegsetat.
    Von Rüdiger Göbel
  • Untergetauchte stellen sich

    18 baskische Jugendliche verhaftet. Hunderte Sympathisanten solidarisieren sich mit ihnen. Spektakuläre Versammlung in Bilbo.
    Von Ingo Niebel
  • Gasversorgung blockiert

    Bolivien: Gewalttätige Auseinandersetzung um Nationalisierungspolitik der Regierung Morales.
    Von Timo Berger
  • Migrantenjagd per Internet

    Überwachung der texanisch-mexikanischen Grenze mit dem privaten PC war »voller Erfolg«.
    Von Andreas Henrichs
  • Die Internationalistin

    »Ma-Tambo« ist tot. Ein Leben im Kampf gegen die Apartheid – in Südafrika wie für den ANC in London.
  • Mörder in Uniform

    Sicherheitskräften im indischen Jammu und Kaschmir werden schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • »Nationaler Dialog« als Ausweg

    Eine Begegnung mit Fahd Solaiman, Politbüromitglied der Demokratischen Front zur Befreiung Palästinas.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus

Wenn Sie in der Öffent­lichkeit sind, müssen Sie damit rechnen, daß Sie beobachtet werden.

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) in der Zeitung Die Welt
  • Tage rumbringen

    Edo Popovic über die Fortsetzung des Kriegs im Privaten und Marion Pfaus’ Literatur, die man lieber hört als liest.
    Von Martin Büsser
  • Neosex

    Millionen Chinesen schauten sich ihre Pornovideos an, bis Zhang Yus Webpage aus dem Netz flog.
    Von Helmut Höge
  • Kunst fehlt Wirklichkeit

    Gegen die Kulturindustrie – immer noch: Heinz-Klaus Metzger, dem kritischen Theoretiker der Neuen Musik zum 75. Geburtstag.
    Von Florian Neuner
  • Transnet in der Krise

    Halbherziger Kurs angesichts Börsengang und Privatisierung bringt Bahngewerkschaft ins Schlingern.
    Von Hans-Gerd Öfinger