Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Basis als Fusionsreaktor

    Die Urabstimmung in der WASG über die Fortsetzung der Verhandlungen mit der Linkspartei.PDS mit dem Ziel der Bildung einer gemeinsamen Partei im kommenden Jahr ist beendet. Von den rund 11900 Mitgliedern der Partei haben sich 57 Prozent beteiligt, von denen sich wiederum 78,3 Prozent für den Fortgang der Fusionsverhandlungen aussprachen. 19,1 Prozent stimmten mit nein, der Rest verteilte sich auf Enthaltungen und ungültige Stimmen.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Atomlobby macht Druck

    Vor dem heutigen Energiegipfel bei Kanzlerin Merkel fordern Energiekonzerne vehement längere AKW-Laufzeiten, doch ein aktuelles Gutachten widerlegt ihre Argumente
    Von Reimar Paul
  • Deeskalation mit Schlagstock

    4000 demonstrierten gegen Neonaziaufmarsch in Lübeck, 600 auf Antifa-Kundgebung in Arnstadt (Thüringen). Polizei bahnte Rechten den Weg
    Von Andreas Grünwald und Holger Elias
  • Ziel: perfekte Abwehr

    Bundesinnenministerium evaluiert Zuwanderungsgesetz. Schäuble will verschärfte Meldeauflagen, Verwendung von elektronischen Fußfesseln und Sicherungsverwahrung
    Von Ulla Jelpke
  • Neue Energiebündnisse

    Trotz Konkurrenz um Ressourcen kooperieren China und Indien partiell bei der Sicherung ihres Energiebedarfs. Perspektiven im Iran und in Kasachstan
    Von Wolfgang Pomrehn

Wir sind eine dekadente Demokratie geworden: Offenbar dermaßen satt und mit Freiheit verwöhnt, daß die Mehrheit zu träge ist, den Stift für ein Kreuz in die Hand zu nehmen – geschweige denn, sich einzumischen ins politische Geschehen.

Wulf Schmiese in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung
  • Interessiert?

    Morgen hat Hacks’ »Genovefa« in Wolfen Premiere. Gedanken und Bedenken des Regisseurs Jens Mehrle
    Von Alexander Reich
  • Eine Schule in Kassel

    Geert Platner hat seinen Forschungsband zur Schullektüre im »Dritten Reich« überarbeitet und neu herausgegeben
    Von Kurt Pätzold