Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.04.2006, Seite 6 / Ausland

Russische Skinheads schlugen Minister zusammen

Moskau. Russische Skinheads haben einen Minister der Kaukasusrepublik Kabardino-Balkarien zusammengeschlagen und schwer verletzt. Ein gutes Dutzend Skinheads habe den Kulturminister, Saur Tutow, am Samstag abend in der russischen Hauptstadt Moskau aus seinem Auto gezogen und verprügelt, meldeten Nachrichtenagenturen unter Berufung auf Augenzeugen. Dabei hätten die etwa zwanzig Jahre alten Skinheads »Rußland den Russen« geschrien. Tutow wurde mit Schädeltrauma und gebrochenem Kiefer ins Krankenhaus gebracht.

(AFP/jW)