Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

Archiv

Recherche nach Wissensgebieten

 

Dossiers

  • Glaubensfragen

    Religion ist ein universelles Phänomen. Als eine der großen Weltreligionen hat das aus dem jüdischen Glauben hervorgegangene Christentum unsere Gesellschaft und Kultur tief geprägt. Seiner Botschaft von Liebe und Gleichheit steht eine Geschichte der Gewalt und sozialer Unterdrückung mithilfe der Kirchen entgegen. 500 Jahre Reformation führen vor Augen, dass die Trennung von Staat und Kirche längst nicht vollzogen ist.
  • Digitale Revolution

    Der Fortschritt der Informationstechnologien verändert das Leben der Menschen grundlegend, bietet Chancen und Risiken. Arbeitswelt, Konsum, Kultur und Kommunikation wandeln sich dramatisch. Die Eliten wollen Robotik und künstliche Intelligenz nutzen, um Ausbeutung, Manipulation und Kontrolle zu verschärfen.
  • B. B.

    Als einer der bedeutendsten Dramatiker des 20. Jahrhunderts entwickelte Brecht die Methode des Dialektischen Theaters. In seinen Werken und Stücken leistete er einen Beitrag zur Weiterentwicklung der marxistischen Philosophie. Sein Anspruch an die Kunst: die Welt zu verändern.

Thema

  • Die Gescheiterten

    Ungarns Liberale glaubten nach 1989, nun beginne in ihrem Land eine Ära des Wohlstands und der Freiheit nach westlichen Vorbild. Ihre Feinde waren die Kommunisten, nicht die autoritäre Rechte, die heute regiert.
    Von Tamas Krausz
  • Vom Sinn der Geschichte

    Lion Feuchtwanger war ein Meister des historischen Romans. Er starb vor 60 Jahren im US-amerikanischen Exil in Los Angeles
    Von Kai Köhler
  • Kopf und Körper

    Über seine Klasse kann keiner hinaus – ein Versuch über die Unterwürfigkeit der Vernunft von einem ihrer Anhänger
    Von Peter Hacks

Reportagen

  • Kommunisten im Untergrund

    Während Lettland dieser Tage der Unabhängigkeit von 1918 gedenkt, wird die Geschichte der revolutionären Bewegung verschwiegen. Bilder aus dem Archiv in Kuldiga
    Von Martina Zaninelli
  • Nicht für die Ewigkeit

    Mal halb verwahrlost, mal gepflegte Nostalgie: Ein Spaziergang über Berliner Friedhöfe
    Von Gisela Sonnenburg
  • Was für ganz Schlaue

    Über die Zweischneidigkeit menschlicher Intelligenz und woran sie gemessen wird
    Von Gisela Sonnenburg

Serien