3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Online Extra
09.09.2020, 19:49:56 / Inland

Moskau: Bundesregierung hält Nawalny-Befund zurück

Alexej_Nawalny_66591374.jpg

Berlin. Die Bundesregierung will Russland zunächst nicht die genauen Befunde eines Bundeswehr-Speziallabors über die mutmaßliche Vergiftung von Alexej Nawalny zur Verfügung stellen. Die Laborergebnisse seien der internationalen Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) übermittelt worden, der auch Russland angehöre, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums am Mittwoch in Berlin. Vizeregierungssprecherin Martina Fietz sagte, die Bundesregierung werde »das weitere Vorgehen« und »alle weiteren Fragen« über die OPCW zu klären versuchen. »Russland hat die Informationen, die jetzt gebraucht werden, und nicht Deutschland«, sagte Fietz. Das russische Außenministerium hatte Deutschland am Mittwoch abermals vorgeworfen, die Ergebnisse der Untersuchung absichtlich zurückzuhalten: »Die deutsche Seite verlangsamt den Prozess leider«, so dass »die Hysterie um diese Affäre weiter zunimmt«, hieß es in einer Erklärung des Ministeriums in Moskau. Nach Angaben der Bundesregierung ist »zweifelsfrei« erwiesen, dass der 44jährige Politiker mit einem chemischen Nervenkampfstoff aus der sogenannten Nowitschok-Gruppe vergiftet wurde. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!