Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 26.11.2016, Seite 7 / Ausland

Festnahmen nach ­Großbränden in Israel

Tel Aviv. Nach tagelangen Großbränden in Israel hat die Polizei zwölf Menschen festgenommen. Dies teilte ein Sprecher am Freitag mit. Laut Polizeichef Roni Alscheich sei davon auszugehen, dass es sich um nationalistisch motivierte Brandstiftung handele. Israelische Medien sprachen bereits von einer »Feuer-Intifada«. Die Palästinenser wiesen die Anschuldigungen zurück. »Israelische Offizielle versuchen damit, die israelische Öffentlichkeit gegen die Palästinenser aufzuhetzen«, sagte PLO-Vertreter Wasel Abu Jussef am Freitag. Die größten Brände werden in der Nähe von Jerusalem und in Haifa verzeichnet. Auch im Westjordanland brennt es seit Mittwoch. In Israel und den Palästinensergebieten herrscht seit langem Trockenheit. Starke Winde fachen die Feuer weiter an. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland