Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.02.2010, Seite 7 / Ausland

Ortega: Erfolg bei Alphabetisierung

Managua. Fast 500000 Analphabeten in Nicaragua haben nach den Worten des sandinistischen Präsidenten Daniel Ortega seit 2007 lesen und schreiben gelernt. Zum Beginn des neuen Schuljahres zog Ortega am Montag (Ortszeit) bei einer Ansprache in der Hauptstadt Managua eine Bilanz der Alphabetisierungskampagne, die mit Hilfe von Kuba, Venezuela und europäischer Staaten betrieben wird. Das Bildungsprogramm bezieht nicht nur Kinder mit ein, sondern auch Erwachsene, die bislang des Lesens und Schreibens unkundig waren. Trotz der erzielten Erfolge gebe es keinen Grund, »sich in Zufriedenheit zu üben«, sagte Ortega. Die Alphabetisierung der Bevölkerung müsse weitergeführt werden, um gegen die Armut zu kämpfen.

(AFP/jW)