Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Februar 2024, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
  • Tod von Nahel Merzouk

    Wer Gewalt sät

    In Frankreich war auch am Wochenende kein Ende der gewaltsamen Proteste wegen der Erschießung eines Jugendlichen in Nanterre abzusehen. Macron sagt wegen der Krisensituation Deutschland-Besuch ab.
    Von Luc Śkaille, Nancy
  • Die Burg brennt

    Der französische Präsident Emmanuel Macron liebt den großen Gestus, das Napoleonische, Monarchische. Wie schwer muss es ihm gefallen sein, seinen auf drei Tage angesetzten »Staatsbesuch« in Deutschland abzusagen.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Altersversicherter des Tages: Bobby Bonilla

    Freuden des Profisports: Bobby Bonilla ist die teuerste Karteileiche der Welt. Seit 2001 im Ruhestand, bis 2035 weiterbezahlt. Bis dahin kann er jedes Jahr am 1. Juli mit seinem Vermögensverwalter anstoßen.
    Von Peter Merg
  • Klage gegen BDS-Beschluss

    »Auch ein Akt der Solidarität«

    Initiative scheitert mit Klage gegen BDS-Resolution in zweiter Instanz, ist dennoch optimistisch. Ein Gespräch mit Amir Ali und Christoph Glanz von der palästinensisch-jüdisch-deutschen Gruppe »BT3P«.
    Von Jakob Reimann
  • Repression von Solidarität

    Nichts gelernt

    Gewalt gegen jüdische Aktivisten, die für Menschenrechte von Palästinensern demonstrieren. Kanzler kuschelt mit Israels rechtem Regierungschef.
    Von Jakob Reimann
  • Staatsbesuch gestrichen

    Volles Verständnis

    Nach Absage von Macron-Besuch: Deutsche Politiker schicken Solidaritätsadressen. AfD will mit Unruhen weiter punkten.
    Von Kristian Stemmler
  • Rechtstrend

    Hauptgegner und Hausaufgabe

    AfD-Höhenflug beschäftigt weiter die anderen Bundestagsparteien.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Klinikreform

    Streit um »Klinikreform«

    Unterschiedliche Vorstellungen bei Bund und Ländern über künftige Krankenhausstruktur. Kritik an politisch motivierter Qualitätsdebatte.
    Von Gudrun Giese
  • Umweltpolitik

    »Keine Sau hält sich daran«

    Ampelkoalition verstößt erneut gegen Klimaschutzgesetz – und plant dessen »Verwässerung«.
    Von Raphaël Schmeller
  • Kampf gegen Labour-Rechte

    »Es geht nicht um einzelne Personen«

    Eine Gruppe ehemaliger Labour-Mitglieder möchte die Wiederwahl von Keir Starmer in seinem Wahlkreis verhindern. Ein Gespräch mit Jim Breese.
    Interview: Dieter Reinisch
  • Kolonialismus

    Entschuldigung für Sklaverei

    Der König der Niederlande hat am Sonnabend bei einer feierlichen Zeremonie in Amsterdam um Verzeihung für das während der Sklaverei verübte Unrecht an Hunderttausenden Menschen gebeten.
  • Krieg in Osteuropa

    Vorposten unter Beschuss

    Russlands Armee bekämpft verstärkt ukrainische Landungstruppen auf dem linken Ufer des Dnipro. Kiew warnt unterdessen die NATO, der Ukraine einen Beitritt zu verweigern.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Humanitäre Krise

    Fest ohne Frieden

    Das größte islamische Fest brachte im Sudan nur vorübergehende Erleichterung. Nach dem Scheitern alle Vermittlungsbemühungen werden Rufe nach einer Intervention lauter.
    Von Georges Hallermayer
  • Todestrakt abschaffen

    Es ist eine gewaltige Aufgabe, zu erklären, was der Todestrakt ist, diese Einrichtung der ultimativen Auslöschung, in die man geschickt wird, um dort irgendwann früher oder später zu sterben.
  • Zentralafrika

    Blauhelme sollen gehen

    Die Demokratische Republik Kongo feierte am Freitag 63 Jahre Unabhängigkeit. Um Frieden im ressourcenreichen Osten des Landes zu schaffen, setzt Kinshasa zunehmend auf regionale Bündnisse.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Kampf um Amerika

    Nie gekannte Einigkeit

    In Argentinien gehen die Proteste gegen die rechte Provinzregierung von Jujuy weiter. Die antwortet mit weiteren Repressionen und einer Razzia bei der Aktivistin Milagro Sala.
    Von Volker Hermsdorf

Wird Zeit, dass Sie sich aus dieser Sache raushalten, bevor Sie noch in der übelsten Nationalismusjauche landen.

Der proukrainische »Sicherheitsexperte« Carlo Masala wehrte sich am Sonnabend bei Twitter gegen Attacken des ehemaligen ukrainischen Botschafters Andrij Melnyk nach einer Dostojewski-Leseempfehlung Masalas
  • Welthandel

    Allianz wächst

    Addis Abeba will BRICS-Bündnis beitreten. Interesse im globalen Süden an Wirtschaftsallianz stark gewachsen.
    Von Volker Hermsdorf
  • Arbeitsbedingungen

    264 Tote in vier Monaten

    Italienische Behörde veröffentlicht neue Zahlen zu tödlichen Arbeitsunfällen. Regierung kürzt Hilfen.
    Von Alex Favalli
  • Pop

    Familie ist kein Wort

    Kleine Platte, große Namen: Rufus Wainwrights sehr schönes Album »Folkocracy«.
    Von Alexander Kasbohm
  • Reifeprüfung

    Die Umwelt ist ja eh kaputt: Abi 2023

    Abiball der Erstgeborenen, dreißig Jahre nach dem eigenen. Statt Einladung hatte es ein »Fact sheet« gegeben. Dafür ist es dann doch sehr feierlich: Was haben die sich feingemacht!
    Von Marc Hieronimus
  • Comic

    Der Himmel kann warten

    Masakazu Ishiguros postapokalyptischer Science-Fiction-Manga »Heavenly Delusion« und seine gelungene Umsetzung als Anime.
    Von Michael Streitberg
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Debatte über DDR-Geschichte

    Andere Akzente

    Abseits vom Mainstream, aber nicht ohne Lücken und Einseitigkeiten: Über Katja Hoyers »neue Geschichte der DDR«.
    Von Günter Benser
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben der Analyse-Reihe der Informationsstelle Militarisierung, des Friedensforums und der Glocke vom Ettersberg.
  • Sportbuch

    Manchmal wird es düster

    Andreas Bock fahndet nach dem Zusammenhang von Fußball und Verbrechen.
    Von Gabriel Kuhn
  • Falscher Acker

    Falscher Acker

    Die Besten, sagt man, gehen über ihre Schmerzgrenzen hinaus. Man denke an den Spanier Rafael Nadal, der bereits seit Jahren an zahlreichen Verletzungen und chronischen Beschwerden laboriert.
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Putin hat klar gesagt, dass Lenin und die Kommunistische Partei 1917 einen Sieg Russlands im Ersten Weltkrieg verhindert hätten. «

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!