Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2024, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Ukraine-Krieg

    Kiews Wunsch erfüllt

    Laut einem Bericht der Financial Times müssen die USA ihre Militärhilfe für die Ukraine ab Herbst drosseln. Großbritannien und die Niederlande wollen eine »Kampffliegerkoalition« anführen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Koloniale Arroganz

    US-Präsident Joseph Biden will auf G7-Gipfel gegen China gerichtete Erklärung »gegen wirtschaftliche Nötigung« beschließen lassen – neben neuen Maßnahmen wirtschaftlicher Nötigung gegen Russland
    Von Jörg Kronauer
  • Künstliche Intelligenz

    Die überholte Regulierung

    Künstliche Intelligenz: EU-Gesetzgebung hinkt technologischer Entwicklung hinterher.
    Von Sebastian Edinger
  • Deutsche Ukraine-Politik

    »Stoßrichtung Ukraine« – zweiter Versuch

    Nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg rückte für den deutschen Imperialismus der Kampf gegen die Sowjetunion an die erste Stelle.
    Von Arnold Schölzel
  • Grünliberale Netzwerke

    Eine Unterschrift zuviel

    Fall Graichen: Habeck nimmt Staatssekretär nach Vorwürfen der Vetternwirtschaft aus dem Spiel. Linksfraktion sieht Minister »schwer beschädigt«.
    Von Kristian Stemmler
  • Konflikt um Umgehungsstraße

    Keine Kommunikation

    Berlin: Polizei räumt Waldbesetzung in der Wuhlheide nach wenigen Tagen.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Wohnungspolitik

    Vonovia im Zinsstrudel

    Immobilienkonzern rutscht in Krise: Überschuldung, Abwertung, Zahlungsausfälle. Mieterverein in Sorge.
    Von Raphaël Schmeller
  • Nachruf

    Einer der Pioniere

    Zum Tod des Sozial- und Wirtschaftshistorikers Josef Ehmer.
    Von Sabine Fuchs
  • Kolonialismus

    »Der Export von Phosphat stützt die Besatzung«

    Westsahara: Bericht über Marokkos Rohstoffhandel vorgelegt. EU-Gericht entscheidet über Abkommen. Ein Gespräch mit Alida Koos und Tim Sauer, Mitarbeiter des Netzwerks »Western Sahara Resource Watch«.
    Interview: Jörg Tiedjen
  • Flut in Urlaubsregion

    Schnelle Hilfe nötig

    Die dramatischen Überschwemmungen in der italienischen Region Emilia-Romagna haben in dem Gebiet an der Adriaküste schwere Schäden angerichtet.
  • Unterdrückung der Palästinenser

    Provokation in Jerusalem

    Israel: Rechte und Siedler ziehen mit »Flaggenmarsch« durch palästinensische Viertel
    Von Knut Mellenthin
  • Kolumbianischer Bürgerkrieg

    Rache oder Wahrheit?

    Kolumbien: Rechter Paramilitärchef packt vor Sonderjustiz aus und gibt zahlreiche Verstrickungen mit Politik und Streitkräften an.
    Von Sara Meyer, Bogotá
  • Verfassung zurechtgebogen

    »Feiger Selbstputsch«

    Ecuadors Präsident Guillermo Lasso löst das Parlament auf und entgeht damit einem Amtsenthebungsverfahren gegen ihn. Neuwahlen müssen nun innerhalb von drei Monaten organisiert werden.
    Von Volker Hermsdorf
  • Hand in Hand

    Vertuschter Anschlagsplan

    Der österreichische Staatschutz hat die von einem Neonazi vorbereitete Attacke auf das Fest der Volksstimme in Wien zwei Jahre unter Verschluss gehalten. Die KPÖ als Veranstalterin wurde darüber nicht informiert.
    Von Dieter Reinisch
  • Allein gegen Terror

    Den Rechten ausgeliefert

    In Frankreich ist ein dramatischer Anstieg der Gewalt zu verzeichnen. Der richtet sich zunehmend gegen lokale Amtsträger, die ausführen, was Paris ihnen vorgibt. Die Regierung interessiert das wenig.
    Von Hansgeorg Hermann

Ich wäre froh, meinen Beitrag zu leisten, dass man in der Nacht sicher im Bett liegen kann.

Der britische Verteidigungsminister Ben Wallace signalisierte am Donnerstag in einem dpa-Interview Interesse am Posten des NATO-Generalsekretärs.
  • Gesetzliche Ungleichheit

    Ohne Kind kein Recht

    Die geltenden Mutterschutzregelungen lassen Menschen, die Fehl- und Totgeburten erleiden außen vor. Betroffene werden in dieser Situation alleingelassen.
    Von Claudia Wrobel
  • Menschenrechte

    Gesäter Hass trägt Früchte

    Ugandas Parlament verabschiedet Gesetz, das sexuelle Minderheiten mit Todesstrafe bedroht. Einflüsterer kommen aus der US-amerikanischen Rechten.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Klettern

    Schwer geschraubt

    Zum Auftakt der Weltcupsaison im Bouldern.
    Von Florian Osuch
  • Beim Fananwalt

    Spannung gekillt

    Seit der letzten Spielzeit und noch bis zur Saison 2024/2025 wird erst am letzten Spieltag komplett zeitgleich gespielt. Grund dafür ist die Vermarktung der Fernsehrechte. Der schnöde Mammon mal wieder.
    Von René Lau

                                                    Heute 8 Seiten extra – Beilage zum Thema: Wein